Ras Al Khaimah

27.03.2017

Umfrage belegt: Ras Al Khaimah-Besucher sehr zufrieden

Die Ergebnisse der ersten Besucherbefragung im Auftrag der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority belegen, dass 85,5 Prozent mit ihrem Aufenthalt in dem aufstrebenden Emirat sehr zufrieden sind. Die Gäste aus aller Welt vergaben auf einer Skala von eins bis zehn acht oder mehr Punkte.

mehr...
08.03.2017

ITB aktuell: Foto der Vertragsunterzeichnung DRV-Jahrestagung 2017 in Ras Al Khaimah

Den Vertrag zur Ausrichtung der DRV-Jahrestagung 2017 unterzeichneten heute Norbert Fiebig, DRV-Präsident (rechts), und Haitham Mattar, CEO der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (Mitte) am Messestand von Ras Al Khaimah auf der ITB in Berlin in Anwesenheit des Airline-Partner Emirates mit Thierry Antinori, Executive Vice President und CCO (links). Das Branchentreffen wird vom 7. bis 9. Dezember 2017 in Ras Al Khaimah – einem der sieben Emirate der Vereinigten Arabische Emirate (VAE) – ausgerichtet. Gastgeber der dreitägigen Konferenz ist die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA). Weiterführende Informationen auf der Website  www.drv-jahrestagung.de.

mehr...
07.03.2017

ITB: Ras Al Khaimah baut Angebote für Besucher aus – Bald längste Zipline der Welt

Mit neuen Attraktionen und Angeboten will Ras Al Khaimah, das nördlichste der Vereinigten Arabischen Emirate, seine Attraktivität für Abenteuer-, Strand- und Event-Urlauber weiter stärken. Zu den in diesem Jahr geplanten Eröffnungen zählt die längste Zipline der Welt. Markierte Wanderwege am Jebel Jais, dem höchsten Berg der Vereinigten Arabischen Emirate, laden zu individuellen Entdeckertouren ein.

mehr...
27.02.2017

Ras Al Khaimah weiter auf Wachstumskurs: Plus elf Prozent Besucher in 2016

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA), die den Ausbau des Tourismus-Sektors im nördlichsten Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate verantwortet, meldet für das Jahr 2016 ein Besucherplus von 10,9 Prozent. Damit kamen im vergangenen Jahr 820.772 internationale Gäste in das 45 Minuten vom Flughafen Dubai entfernte Reiseziel. Zu diesem Erfolg haben auch die deutschsprachigen Quellmärkte beigetragen. Das Aufkommen aus Deutschland stieg um 24,6 Prozent auf 90.388 Besucher. Die Einreisen aus der Schweiz entwickelten sich mit 5.787 (plus 12,63 Prozent) ebenfalls positiv. Die Zahlen aus dem österreichischen Markt legten sogar um 33,18 Prozent auf 5.536 Gäste zu.

mehr...
totop