de|en

Melbourne und Victoria

07.03.2017

ITB: Übernachten auf Weingütern liegt im Trend – Grapevine Glamping

Immer mehr Weingüter im australischen Victoria ermöglichen es ihren Gästen nicht nur zu verkosten, sondern auch im exklusiven Ambiente inmitten der Weinberge zu übernachten. Die breite Palette reicht von Hotels, teils mit Designer-Suiten, und Cottages bis hin zu „Grapevine Glamping“ in Luxus-Safari-Zelten. Der kleine Bundestaat Victoria, im Südosten des Kontinents gelegen, bietet mit seinem gemäßigten Klima ideale Voraussetzungen für den Rebenanbau. Mehr als 21 unterschiedliche Weinregionen mit insgesamt mehr als 800 Gütern finden sich auf einer Fläche gerade mal so groß wie England.

Neuester Zugang unter den Weinherbergen ist das Jackalope Hotel auf der Mornington Peninsula, südlich von Melbourne. Ab April 2017 empfängt das dem Weingut Willow Creek angeschlossene Haus mit 46 Zimmern und einem 30 Meter langen Infinity-Pool seine ersten Gäste. Ebenfalls zum Anwesen gehören das Fine Dining Restaurant Doot Doot Doot sowie der offene Weinkeller Rare Hare.

Luxuriös geht es auf dem Port Phillip Estate zu, ebenfalls auf der Mornington Peninsula ansässig. Hier stehen Übernachtungsgästen sechs Designer-Suiten mit Ausblicken auf die Reben und nahe Küste zur Verfügung. Auch die drei Lakeside-Villen auf dem sechs Kilometer entfernten Crittenden Estate lassen mit voll ausgestatteter Küche und eigenem Whirlpool keine Wünsche offen.

Rund eine Stunde nordöstlich von Melbourne bietet das Balgownie Estate im Yarra Valley 69 Gästezimmer sowie ein Day Spa, Tennisplätze und Swimmingpool.

In Gippsland liegt Toms Cap Vineyard, ein kleines Boutique-Weingut, auf dem auch Koalas Wombats und Kängurus zuhause sind. Die vier voll ausgestatten Cottages auf dem Gelände sind idealer Ausgangspunkt für Touren durch den nahen Tarra Bulga Nationalpark und Ausflüge an den 90 Mile Beach – einen der längsten Strände des Kontinents.

Auch im beliebten Grampians Nationalpark lässt sich auf Weingütern nächtigen. So wurde die alte Poststation „Blue House“ von Mountainside Wines in ein gemütliches Selbstversorger-Cottage umgewandelt. Die Übernachtungsgäste genießen eine inkludierte Tour über das Anwesen mit anschließender Kostprobe.

„Grapevine Glamping“ heißt es seit kurzem im Weingut Cofield Wines in Rutherglen im Nordosten von Victoria. Die Gäste schlafen in luxuriös ausgestatteten Safari-Zelten inmitten der Reben und können sich Leckereien vom nahen Restaurant ins Zelt ordern. Als besonderes Gimmick für Romantiker steht ein Sternenbeobachtungs-Set bereit.

Mit dem Wohnmobil im Weinberg

Auch wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, kann inmitten von Weinbergen übernachten. Möglich ist dies auf fünf ausgewählten Weingütern in Victorias Nordosten mit dem Anbieter maui Motorhomes. Neben dem Stellplatz erwartet Wohnmobilurlauber bei Ankunft ein Gourmet-Präsentkorb mit einer Flasche Wein des gastgebenden Guts und lokalen Spezialitäten. Außerdem sind die Gäste eingeladen, den Winzern über die Schulter zu schauen und mehr über deren Arbeit zu erfahren. Die Güter der fünf Produzenten Brown Brothers in Milawa, Dal Zotto im King Valley, Feathertop im Alpine Valley nahe Bright sowie St. Leonards und Cofield in der Weinregion Rutherglen liegen alle im High Country von Victoria und sind miteinander kombinierbar. Das Angebot kann ab 140 australischen Dollar (=circa 95 Euro) pro Nacht gebucht werden.

 

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River - die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zur lebenswertesten Stadt der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinem Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 36 Nationalparks besonders wohlfühlen. Die deutschsprachige Website zu Melbourne & Victoria bietet weitere Informationen. Broschüren können unter www.australien-info.de/vic bestellt werden.

 
Rückfragen der Medien beantwortet gerne:

noble kommunikation, Sabrina Lütcke, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611,

Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, E-Mail: ,

Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de; Social Media: @noblehaps


Bilder:


Angehängte Dateien:



Zur Desktopansicht wechseln