de|en

Ras Al Khaimah

01.02.2018

Ras Al Khaimah im Guinness-Buch der Rekorde: Weltlängste Zipline am Start

Das Emirat Ras Al Khaimah hat mit der längsten Seilrutsche der Welt ein Prestigeprojekt eröffnet und damit bereits einen Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Die neue Zipline startet am höchsten Berg der Vereinigten Arabischen Emirate Jebel Jais. Daher „Jebel Jais Flight“ benannt misst sie 2.830 Meter und bietet Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern. Ein Stahlkabel wiegt über sechs Tonnen. Adrenalin-Junkies aus aller Welt können das Abenteuer ab dem 1. Februar 2018 genießen. Das Millionenprojekt in der spektakulären Gebirgsregion ist ein Meilenstein auf Ras Al Khaimahs Weg zum führenden Abenteuer- und Aktivzentrum im Nahen Osten.

 

Die Mega-Attraktion verläuft auf 1.680 Metern Meereshöhe über eine Gebirgsschlucht. Vom Start an haben die abenteuerlustigen Teilnehmer in Superman-Manier freien Blick in die Tiefe. Freunde und Familienmitglieder können nebeneinander um die Wette „fliegen“. Während des zwei- bis dreiminütigen Trips werden Spitzengeschwindigkeiten von 120 bis 150 Stundenkilometern erreicht, wobei Dauer und Geschwindigkeit abhängig vom Gewicht der Teilnehmer und den Witterungsverhältnissen sind. Von einer aufgehängten Landeplattform aus – ebenfalls ein Novum – geht es auf eine zweite, einen Kilometer lange Seilstrecke, an deren Ende die Abenteurer dann wieder festen Boden unter den Füßen haben.

 

Haitham Mattar, CEO der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, ist überzeugt: „Diese Eröffnung ist wegweisend für unser Emirat als ein internationales Reiseziel und Zentrum für Abenteuer-Tourismus der gesamten Region. Jebel Jais Flight, die längste Zipline der Welt, wird die Bekanntheit von Ras Al Khaimah beträchtlich steigern und auf die Bucket-Listen von Abenteuerfreunden rund um den Globus katapultieren.“

 

Die Entwicklung von „Jebel Jais Flight“ erstreckte sich über ein Jahr. Der eigentlichen Konstruktion gingen umfangreiche Machbarkeitsstudien, Planungsvorbereitungen, Gutachten, Bodenuntersuchungen und Simulationen voraus. Das Setzen der massiven Bodenverankerungen in der zerklüfteten Gebirgslandschaft allein dauerte sechs Monate.

 

Ricardo Lizano, Chief Operating Officer der Konstrukteur und Betreiberfirma Toro Verde unterstreicht: „Unser Unternehmen hat eine immense Erfahrung mit Seilrutschen-Attraktionen. Hierzu zählt auch das Management des bisherigen, 2,2 Kilometer langen Zipline-Rekordhalters The Monster auf Puerto Rico.“

 

Die Urkunde des Eintrages von „Jebel Jais Flight“ in das Guinness-Buch der Rekorde nahm seine Hoheit Sheikh Saud Bin Saqr Al Qasimi, Mitglied des Supreme Councils der VAE und Herrscher von Ras Al Khaimah, persönlich entgegen. Sohn HH Sheikh Ahmad bin Saud bin Saqr Al Qasimi testete die neue Zipline als Erster.

 

Talal Omar, Country Manager von Guinness World Records MENA, erklärt: “Wir haben im Nahen Osten schon zahlreiche Errungenschaften erlebt. Als die weltweite Instanz für Rekorde sind wir immer gerne bei der Eröffnung derartiger Meisterleistungen dabei. Mit dem heutigen Tag wird Ras Al Khaimah zum einem globalen Reiseziel.“

 

Das Zipline-Erlebnis kostet 650 VAE-Dirham (circa 142 Euro). Teilnehmer müssen mindestens 1,20 Meter groß und 45 Kilogramm schwer sein. Altersbeschränkungen gibt es keine. Das Höchstgewicht beträgt 150 Kilogramm.

 

Toro Verde Ras Al Khaimah bestätigt, dass die Attraktion eine Jahreskapazität für 100.000 Personen (200 Teilnehmer täglich) hat. Durch die in den Bergen zehn Grad kühleren Temperaturen, im Vergleich zu den durchschnittlichen Werten der VAE, geht das Unternehmen davon aus, dass die Zipline auch während der Sommermonate betrieben werden kann.

 

Infos und Buchungen von „Jebel Jais Flight“ bei www.toroverdeuae.com.

 

Weitere Einzelheiten zur Gebirgsregion des Jebel Jais, die seit längerem Sportbegeisterte mit Aktivangeboten wie einer Via Ferrata mit mehreren Kletter-Parcours anzieht, gibt es unter www.jebeljais.ae.

 

Fotos der Eröffnung gibt es zum Download unter:

https://www.dropbox.com/sh/j4ie4aiw7nvc3yh/AACPVdCOwHTAJQLy2ylGF59za?dl=0

 

Videomaterial ist hier hinterlegt:

https://www.dropbox.com/sh/o8r38wuduexdcj4/AABD-wlJ2BGRQBmEBIqx_DJqa?dl=0

 

Ras Al Khaimah bietet Besuchern ein breites Spektrum von Erlebnissen – von 64 Kilometer langen Stränden über terrakotta-farbene Sanddünen in der Wüste bis hin zu einem 1.934 Meter hohen Gebirgsmassiv. Die reiche Kultur und 7.000 Jahre alte Geschichte belegen zahlreiche archäologische Stätten. Ras Al Khaimah ist ungefähr 1.700 Quadratkilometer groß und hat 345.000 Einwohner. Es liegt – rund sechs Flugstunden von Deutschland und rund eine Stunde Fahrtzeit von Dubai entfernt – im Norden der arabischen Halbinsel, zwischen dem Hadschar-Gebirge und dem Arabischen Golf.

 

Weitere Informationen unter:

https://de.rasalkhaimah.ae/

https://en.raktda.com/

 

Hashtags:

#JebelJaisFlight

#VisitRasAlKhaimah

#ToroVerdeUAE

#JebelJais

#RasAlKhaimah

@visitrasalkhaimah (instagram and Facebook)

@raktourism (twitter)

 

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) wurde im Mai 2011 als Regierungsbehörde gegründet. Ihr Ziel ist es, bis Ende 2018 die Besucherzahlen auf eine Million zu steigern. Aus diesem Grund will die Behörde die Infrastruktur des Landes weiterentwickeln und Ras Al Khaimah als Weltklasse-Destination sowohl für Privat- als auch Geschäftsreisende etablieren. Sie schafft zudem nachhaltige Möglichkeiten für Investitionen und verbessert die Lebensbedingungen der einheimischen Bevölkerung. Damit die RAKTDA diese Ziele erreichen kann, ist sie mit einer Regierungsvollmacht ausgestattet. Diese berechtigt sie, der Tourismusindustrie sowie dem Hotel- und Gastgewerbe des Emirats Lizenzen zu erteilen, die Einrichtungen zu regulieren und zu überwachen.

 

Ras Al Khaimah – Vereinigte Arabische Emirate – 1. Februar 2018

 

Kontakt für die Medien:

noble kommunikation, Regina Bopp, Meltem Yildiz, Telefon: +49-(0)6102-36660,

Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, E-Mail:

Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

 

Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, Neda Carrillo

Director of Corporate Communications & Public Relations

E-Mail: , Telefon: 971 (0)7 233 8998


Bilder:


Angehängte Dateien:



Zur Desktopansicht wechseln