Hong Kong

06.03.2018

ITB: Discover Hong Kong like a local

Reise-Erfahrungen mit Tiefgang & neue Touren durchs ländliche Hongkong

2017 war Hongkong „die meist besuchte City der Welt“ (Quelle: Euromonitor). Längst bleiben die Besucher nicht mehr nur Downtown und auf klassischen Routen. Mit einer neuen Marketing-Initiative hilft das Hong Kong Tourism Board, authentische kulturelle Begegnungen zu schaffen. „Discover Hongkong like a local“ heißt es auf thematischen Routen(-vorschlägen) von Kunst bis Kulinarik. Diese ermöglichen hautnahes Erleben von Street-Food bis Street-Art. Daneben bieten Naturerlebnisse abseits der Straßen der Mega-Metropole unerwartete Einblicke in das ländliche Hongkong. Die neuen Angebote reichen vom Geopark-Hike inmitten von erdgeschichtlichen Schätzen bis hin zu Zeitreisen in ursprüngliche Hakka-Dörfer.

Authentische Erlebnisse in Hongkongs Neighbourhoods:

Geschichte verstehen, Kultur erleben, Street-Food probieren – Touristen von heute suchen tiefgehende Erlebnisse über bloßes Sightseeing hinaus. Mit dem Slogan „Discover Hong Kong like a local“ wird der Reisende auf der Suche nach authentischen Begegnungen fündig. Thematische Routenvorschläge schaffen Möglichkeiten, Hongkong in Eigenregie oder geführt wie ein Einheimischer zu erleben. Zum Beispiel in Old Town Central. Der Altstadtbezirk Central auf Hong Kong Island gilt als die Wiege des modernen Hongkongs. Eine Zeitreise durchs kulturelle Erbe führt Besucher in ihrem eigenen Tempo in historische Gassen mit kolonialen Prachtbauten, alteingesessenen Läden und weihrauchumnebelten Tempeln.

Selbst ein kurzer Aufenthalt in Hongkong muss nicht oberflächlich bleiben. Für Besucher, die nur wenig Zeit mitbringen, bündelt der Highlights-Trip durch Old Town Central die wichtigsten Stationen und Sehenswürdigkeiten. Empfohlener Start ist die Possession Street, wo die Briten einst ihren Besitzanspruch auf Hongkong geltend machten. Weiter geht’s über die Tai Ping Shan Street mit ihren kleinen Tempeln auf die künstlerische Hollywood Road, die eine beliebte Leinwand für bunte Street-Art ist.

Ein Hotspot für die Entdeckung kulinarischer Vorlieben der Hongkonger ist das Viertel Sham Shui Po. Während sich die Gäste auf der geführten Sham Shui Po Foodie Tour durch das quirlige Stadtviertel essen und trinken, tauchen sie nebenbei in die Geschichte, Architektur und das tägliche Leben ein. Eingekehrt wird in familiengeführten Restaurants, darunter ein Soja-Spezialitätengeschäft, ein Knödel-Lokal und ein Restaurant, das bekannt ist für seine handgemachten Nudeln. Wer alles probiert hat, weiß, warum die Einheimischen Stammgäste sind. Ziel der herzhaft-süßen Tour ist es, Gäste nicht nur „abzuspeisen“, sondern mit viel gutem Geschmack und positiven Erinnerungen zum Wiederkommen zu inspirieren. INFOS

Teil der authentischen Hongkong-Erlebnisse ist die weitere Revitalisierung der Distrikte. Nach Old Town Central soll nun auch anderen Bezirken neues Leben eingehaucht werden. Details will das Hong Kong Tourism Board (HKTB) im Mai enthüllen.

Auf neuen Touren stadtnahe Naturschätze und kulturelles Erbe entdecken:

Nur eine Taxi- oder Bahnfahrt von Downtown Hongkong entfernt, finden Naturfreunde ein dichtes Netz an gut gepflegten Wander- und Hiking-Strecken. Jetzt haben erfahrene Guides die interessantesten Etappen im ländlichen Hongkong ausgewählt und gewähren ungeahnte Ausblicke und (erd-)geschichtliche Einblicke. Die Hiking- und Bootstouren führen zu Inseln, Vulkansteinen und kulturellen Hinterlassenschaften der ersten Siedler. Der Hong Kong UNESCO Global Geopark ist besonders attraktiv für Outdoor-Erlebnisse:

Die Geopark Hong Kong Hiking Tour hat die Region des High Island Wasserreservoirs zum Ziel. Die achtstündige und vier Kilometer lange Wanderung beginnt am Stausee, im Sai Kung East Country Park, und verläuft weiter bis zu seinem östlichsten Ende. Von hier aus erblickt man die sechseckigen Felssäulen – eine der größten geologischen Formationen dieser Art in der Welt. Ein Stück weiter lädt ein schöner Strand zu einem Bad im Meer ein. Durch einstige Reisfelder geht es nach Leung Shuen Wan – einer noch aktiven Fischergemeinde. Bevor die Wanderer auf dem Seeweg nach Sai Kung zurückkehren, steht nach altem Brauch ein Besuch im Tin Hau Tempel an. INFOS

Die Vulkaninseln von Sai Kung hat die Geopark Boat Tour zum Ziel. Sai Kung hat die längste Küstenlinie Hongkongs und die meisten vorgelagerten Inseln. Einige sind einzigartig in ihrer natürlichen Beschaffenheit und schmücken das Meer – so sagt man – wie Perlen. Andere zeichnen sich durch ihre Schroffheit aus und erheben sich schlagartig aus dem Wasser. Die gesamte Region gilt aufgrund ihrer geologischen Vielfältigkeit als besonders. Zu den außergewöhnlichen Geo-Sites, die die Gäste per Boot passieren, gehören riesige Steinstapel im Meer, röhrenförmige Felssäulen und Höhlen. Die dreistündige Tour führt außerdem zu den seltenen sechseckigen vulkanischen Steinsäulen von High Island und den Rhyolithen auf Sharp Island, auf dessen Oberfläche man noch die Reste des getrockneten Lavastroms erkennen kann. INFOS

 

Hongkong, Asia’s World City an der chinesischen Südküste, fasziniert mit ihren Kontrasten. Hier treffen östliche Tradition auf westlichen Lebensstil, eine glitzernde Wolkenkratzer-Skyline auf ursprüngliche Naturlandschaften und Gourmetküche auf Street Food. Shopping, Dining, Entertainment und das ganze Jahr über Feste und Festivals – zurecht lautet der Slogan „Best of All, It´s In Hong Kong“. Rund 200 Inseln, davon viele unbewohnt, bilden die grüne Seele der Stadt. Sie eröffnen Outdoor-Fans, nur wenige Minuten entfernt, Aktiv-Erlebnisse in der Natur. Weitere Informationen und aktuelle Updates auf der deutschsprachigen Website http://www.discoverhongkong.com/de/.

 
Rückfragen der Medien beantwortet gerne:

noble kommunikation, Anett Wiegand, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611,

Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, E-Mail: ,

Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

Social Media: @noblehaps

 

 

 


Bilder:


Angehängte Dateien:



totop