noble kommunikation

25.11.2016

Reise-Journalismus und -PR: Die Pressemitteilung lebt!

Content im Internet bietet auch Medienvertretern nahezu unbegrenzte Recherche-Möglichkeiten. Bedeutet dies, dass die klassische Pressemitteilung an Bedeutung verloren hat? Nicht für Reisejournalisten sagt das Ergebnis einer Umfrage der auf Tourismus spezialisierten PR-Agentur noble kommunikation. Zwar sehen fast 60 Prozent der befragten Reise-Redakteure das Internet als wichtigste Recherchequelle, jedoch rangiert die klassische Pressemitteilung mit über 80 Prozent der Nennungen unangefochten auf Platz Eins. Knapp 55 Prozent beziehen Informationen aus telefonischen Interviews und Gesprächen. Pressekonferenzen bilden mit 18 Prozent das Schlusslicht. Pressereisen waren bei der Befragung ausgenommen.

Was macht eine Pressemitteilung hilfreich? Wie zu erwarten sagt die Mehrzahl - 68 Prozent aller Befragten – die Aktualität der Informationen. Für fast zwei Drittel ist es wichtig, dass ein hochauflösendes, zur Meldung passendes Foto zur Verfügung gestellt wird. Über 63 Prozent wünschen sich Texte in journalistischer Qualität, 68 Prozent stören sich an werblicher Sprache. Weit oben auf der Ärgernis-Liste rangiert auch, wenn zu häufig Informationen eines Absenders im Eingang landen.

Bei der Versandform sind die Wünsche unterschiedlich. Fast 55 Prozent der Journalisten möchten den Pressetext direkt in die E-Mail einkopiert erhalten. Rund 32 Prozent bevorzugen ihn als Word- und 27 Prozent als PDF-Dokument im Anhang. Einen Link zur Website finden 27 Prozent hilfreich.

Die am häufigsten geäußerten Wünsche an die Versender der Pressemitteilungen sind:

-       Nur kommunizieren, wenn es konkrete News gibt und dies mit Texten auf den Punkt - weniger ist oft mehr;

-       Den Verteiler anpassen – Fachpresseinfos sind für Publikumsmedien nicht relevant;

-       Werbliche Sprache und Anglizismen vermeiden;

-       Bei konkreten Angeboten Preisbeispiele nennen.

Insgesamt nahmen 55 Reiseredakteure (Tages-/Wochenzeitungen, Onlineportale, Magazine, Special Interest Titel) an der Umfrage teil. Mehrfachnennungen waren bei den Antworten möglich.


noble kommunikation hat die Umfrage teils über Surveymonkey, teils über Telefoninterviews und persönliche Gespräche durchgeführt.

 

noble kommunikation, Neu-Isenburg, ist auf Medienarbeit, Social Media und Marketing-Kommunikation im Bereich Reise und Tourismus spezialisiert. Beim Ranking „Touristik PR-Agentur des Jahres“ belegt die Agentur im siebten Jahr Platz Eins – 2016 gewählt von 218 Journalisten und Bloggern. www.noblekom.de

 

Neu-Isenburg, November 2016


Kontakt für Rückfragen der Medien:

noble kommunikation, Marina Noble, Telefon: +49 (0)6102-3666-0,
Fax: +49 (0)6102-3666-11, Luisenstraße 7, D-63263 Neu-Isenburg,
E-Mail: , Internet www.noblekom.de


Angehängte Dateien:



totop