SeaWorld Parks & Entertainment

18.12.2015

Ins Maul der Kobra: Neue Achterbahn in Busch Gardens, Florida

Erst 21 Meter per Lift nach oben und dann sofort in Richtung Maul der Kobra: So startet ab dem Frühjahr 2016 die neue Achterbahn „Cobra’s Curse“ im ägyptischen Bereich des Abenteuerparks Busch Gardens Tampa Bay. Ein 24 Meter hoher Schlangenkopfweist von weitem den Weg zu dem Fahrvergnügen für die ganze Familie an der Westküste des US-Bundesstaates Florida.

„Cobra’s Curse“ (Fluch der Cobra) heißt die neue Attraktion im Abenteuerpark Busch Gardens Tampa Bay an der Golfküste des Sunshine States. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2016 geplant. Die Achterbahn ist Teil der neuen Ausgrabungsstätte des sagenumwobenen Tempels des Schlangenkönigs Venymyss im ägyptischen Parkbereich „Egypt“. Kein allmählicher Anstieg, sondern ein Aufzug befördert die Wagen auf 21 Meter. Von dort steuern sie direkt auf das überdimensionale Schlangenmaul der Kobra zu. Erst in letzter Sekunde legen sie sich in die Kurve und „entkommen“. Mit rund 64 Stundenkilometern werden die Gäste im weiteren Verlauf der Tour vor- und rückwärts gedreht. Keine Runde gleicht der anderen. Je nach Gewichtsverteilung drehen sich die Wagen während der dreieinhalbminütigen Tour auf dem Spin Coaster willkürlich oft und wechseln die Richtung.

„Mit Cobra’s Curse bestätigt Busch Gardens seine Rolle als Vorreiter für innovative und außergewöhnliche Achterbahnen. Mit Drehbewegungen in unterschiedliche Richtungen garantiert unser neuer Ride zur Sommersaison Nervenkitzel für die ganze Familie“, sagt Brian Morrow, Kreativ-Designer des Parks.

Zu den weiteren Attraktionen in „Egypt“ zählen das Achterbahn-Abenteuer Montu, bei dem die Wagen unterhalb der Stahlkonstruktion aufgehängt sind sowie „Edge of Africa“ mit Löwen, Flusspferden und Hyänen.

Der für die ganze Familie konzipierte Freizeitpark Busch Gardens Tampa Bay überzeugt durch seine Kombination von Vergnügungsfahrten, darunter verschiedene Weltklasse-Achterbahnen, Live-Unterhaltung und nahen Begegnungen mit exotischen Tierarten. Auf insgesamt rund 1,3 Quadratkilometern erleben Besucher die Abenteuer-Atmosphäre Afrikas zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der Park gehört zu den besten zoologischen Gärten der Vereinigten Staaten und ist Heimat von mehr als 12.000 Tieren.

 

SeaWorld Parks & Entertainment begeistert die Besucher mit natürlichen Erlebnissen, spannender Unterhaltung und nahen Begegnungen mit Tieren, die gleichzeitig viel Interessantes und Wissenswertes vermitteln. Das Unternehmen betreibt zwölf Themenparks in den USA, die pro Jahr circa 23 Millionen Besucher zählen. Die Parkfamilie umfasst die SeaWorld Parks in Orlando (Florida), San Diego (Kalifornien) und San Antonio (Texas); Busch Gardens Tampa Bay in Florida und Busch Gardens in Williamsburg (Virginia); das exklusive Tagesresort Discovery Cove in Orlando; Aquatica, SeaWorld’s Waterpark in Orlando, San Diego und San Antonio; Sesame Place bei Philadelphia (Pennsylvania) sowie die Wasserparks Adventure Island in Tampa (Florida) und Water Country USA in Williamsburg (Virginia).    

SeaWorld Parks & Entertainment betreut mehr als 89.000 Tiere, darunter 200 bedrohte oder gefährdete Arten.

Weitere Informationen gibt es in Deutschland unter Telefon 06102 - 36 66 36, per E-Mail an oder schriftlich bei SeaWorld Parks & Entertainment, Luisenstr. 7, 63263 Neu-Isenburg. Internet: www.SeaWorldParks.com oder www.seaworldcares.com

 

Orlando, Florida – Dezember 2015


Kontakt für die Medien:

noble kommunikation, Regina Bopp, Luisenstraße 7,

63263 Neu-Isenburg, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611,

E-Mail: . Download Text und Fotos: www.noblekom.de


Bilder:


Angehängte Dateien:



totop