SeaWorld Parks & Entertainment

05.04.2016

Atem- und schwerelos in SeaWorld Orlando: Mako-Achterbahn eröffnet am 10. Juni

Am 10. Juni 2016 geht Mako, Orlandos höchste, schnellste und längste Achterbahn an den Start. Der Ride ist Mittelpunkt eines neuen, ganz dem Thema Haie gewidmeten Parkbereichs in SeaWorld Orlando. Bei der Gestaltung inspirierten die schnellen und geschmeidigen Bewegungen der Raubfische die Designer.

Mit knapp 61 Metern Höhe, einer Länge von über 1,45 Kilometern und Geschwindigkeiten von bis zu 117,5 Stundenkilometern sorgt Mako für neue Superlative in Floridas Themenpark-Metropole. Hohe Geschwindigkeit sowie steile Abstürze und Hügel, die während der Fahrt das Gefühl der Schwerelosigkeit vermitteln, sind die herausragenden Merkmale des ersten Hypercoasters in Orlando. Benannt ist Mako nach einer der schnellsten Hai-Arten in den Weltmeeren.

Optischer Anziehungspunkt des über 8.000 Quadratmeter großen Areals ist ein weithin sichtbares Schiffswrack. Der bestehende Haitunnel Shark Encounter und das Restaurant Sharks Underwater Grill mit direktem Blick auf die vorbeischwebenden Raubfische sind in das neue Konzept eingebunden. Vielfältige Informationen zu den verschiedenen Spezies und ihre Gefährdung durch den Menschen sowie Souvenirläden runden das Erlebnis ab.

Ride-Begeisterte können sich ab sofort bei einer Live-Präsentation im Park über Design, Bauweise und das Fahrerlebnis informieren. Die Sessions geben zudem Einblicke in die Welt der Jäger der Tiefe. „Mako Rising“, so der Name des interaktiven Erlebnisses, findet täglich um 11.45 und um 14:45 Uhr im Nautilus Theater des Meerestierparks statt. Der Besuch – inklusive Snacks – ist kostenfrei.  Des Weiteren haben Zuschauer die Möglichkeit Preise zu gewinnen.

Weitere Infos und Updates unter www.SeaWorld.com/Mako

 

SeaWorld Parks & Entertainment begeistert die Besucher mit natürlichen Erlebnissen, spannender Unterhaltung und nahen Begegnungen mit Tieren, die gleichzeitig viel Interessantes und Wissenswertes vermitteln. Das Unternehmen betreibt zwölf Themenparks in den USA. Die Parkfamilie umfasst die SeaWorld Parks in Orlando (Florida), San Diego (Kalifornien) und San Antonio (Texas); Busch Gardens Tampa Bay in Florida und Busch Gardens in Williamsburg (Virginia); das exklusive Tagesresort Discovery Cove in Orlando; Aquatica, SeaWorld’s Waterpark in Orlando, San Diego und San Antonio; Sesame Place bei Philadelphia (Pennsylvania) sowie die Wasserparks Adventure Island in Tampa (Florida) und Water Country USA in Williamsburg (Virginia).   

 

SeaWorld Parks & Entertainment betreut mehr als 89.000 Tiere, darunter 200 bedrohte oder gefährdete Arten.

 

Über 27.000 kranken, verletzten, verwaisten und verlassenen Land- und Meerestieren wurde in den letzten 50 Jahren durch die Experten der SeaWorld Rescue Teams geholfen. Ziel jeder Rettungsaktion ist es, die Tiere gesund zu pflegen und in ihren ursprünglichen Lebensraum zurück zu bringen.

 

Weitere Informationen gibt es in Deutschland unter Telefon 06102 - 36 66 36, per E-Mail an SeaWorldParks@noblekom.de oder schriftlich bei SeaWorld Parks & Entertainment, Luisenstr. 7, 63263 Neu-Isenburg. Internet: www.SeaWorldParks.com oder www.seaworldcares.com

 

 

Orlando, Florida – April 2016


Kontakt für die Medien:

noble kommunikation, Regina Bopp, Luisenstraße 7,

63263 Neu-Isenburg, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611,

E-Mail: info@noblekom.de. Download Text und Fotos: www.noblekom.de

 


Bilder:


Angehängte Dateien:



totop