noble kommunikation

25.09.2017

Halloween: Kürbisse und Schreckgestalten rund um den Globus auf dem Vormarsch

Am Abend des 31. Oktober und in der folgenden Nacht heißt es Halloween-Gruselspaß für Klein und Groß. Ursprünglich ein keltisches Fest, das in Irland am Vorabend von Allerheiligen (All Hallows Day) gefeiert wurde, machten Auswanderer es in Amerika groß. Mittlerweile haben die Kürbisse und Schreckgestalten ihren Weg rund um den Erdball angetreten – mal mehr, mal weniger gruselig. Beim Spooktacular im SeaWorld Orlando in Florida können Familien zusammen mit Figuren aus der Sesamstraße tanzen und mit Trick-or-Treat ihren Süßigkeitenvorrat aufstocken. Mutige vor heißt es beim Howl-O-Scream in den Geisterhäusern und der neuen Untoten-Arena von Busch Gardens Tampa Bay am Golf von Mexiko. In Hong Kong können sich Ängstliche beim Halloween Fest im Ocean Park ihrer Phobie stellen oder sich im Disneyland bei einer Haloween Party gruseln lassen. Down Under im australischen Bundesstaat Victoria lehren Ghost Touren in der Nervenheilanstalt und im Kerker den Teilnehmern das Fürchten.

Bunte Fabelwesen und Trick-or-Treat in SeaWorld Orlando

Mit den Figuren der Sesamstraße tanzen, bunte Fabelwesen treffen und Süßigkeiten an Trick-or-Treat-Stationen einsammeln: Spooktacular in SeaWorld Orlando im Sonnenstaat Florida richtet sich an Familien. Den auch für kleine Kinder geeigneten Halloween-Spaß gibt es jeweils an den Wochenenden ab dem 23. September bis Ende Oktober während der Öffnungszeiten und ohne Aufpreis auf das Ticket des Meeres-Abenteuerparks.

Geisterhäuser und Untote in Busch Gardens Tampa Bay

In Busch Gardens Tampa Bay am Golf von Mexiko geht das Halloween-Erlebnis erst nach Einbruch der Dunkelheit los. Mutige Besucher erwarten sieben Grauen erregende Geisterhäuser, fünf dunkle Schreckenszonen entlang der Parkwege und Achterbahnfahrten durch die Nacht: Keiner entkommt bei Howl-O-Scream (in etwa: Heulen oder Schreien). Neu in diesem Jahr ist die Begegnung mit Untoten in der postapokalyptischen Welt von „Undead Arena: Live“. Das Horror-Erlebnis findet in 19 Herbstnächten bis zum 29. Oktober statt (Tickets ab 39,99 US-Dollar). www.HowlOScream.com

Gruselspaß in Hongkong – sich seinen Ängsten stellen

In Hong Kong wird Gruselfans dieses Jahr zu Halloween einiges geboten. Anlässlich seines 40-jährigen Jubiläums veranstaltet der Themenpark Ocean Park Hong Kong sein  Halloween-Fest noch großformatiger als gewohnt. Insgesamt elf Attraktionen und zwölf Gruselerfahrungen werden den Besuchern das Fürchten lehren. Dazu zählen unter anderem die Kowloon Ghost City und die Phobia Experience, in der sich Gäste ihren Ängsten wie Klaustrophobie und anderen Abscheulichkeiten stellen. An 16 ausgewählten Terminen zwischen dem 05. und 31. Oktober ist das Halloween Fest von 11:00 bis 23:00 Uhr erlebbar. Tickets gibt es online auf der Seite des Parks (416 HK-Dollar – knapp 45 Euro). Weitere Informationen unter: https://www.oceanpark.com.hk/en/park-experience/halloween-fest-2017-scary
Auch im Hong Kong Disneyland Resort spukt es bis zum 31. Oktober. Disney-Klassiker werden mit der einen oder anderen unerwarteten Wendung neu erzählt, und viele bekannte Charaktere laden zur Halloween-Party ein. Zehn Angebote für Groß und Klein sorgen während der Disney Halloween Time 2017 für zusätzlichen Gruselspaß.

Geister-Touren Down Under: In Victoria in die Nervenanstalt oder in den Kerker

Der australische Bundesstaat Victoria ist bekannt für seinen Reichtum an erlebbarer Geschichte. An Halloween zeigen sich Furchtlosen auf verschiedenen Geister-Touren auch die schaurigen Aspekte der Vergangenheit. Als Schauplatz für diesen Nervenkitzel dienen unter anderem eine Nervenanstalt aus dem 19. Jahrhundert, ein altes Gefängnis, ein geschichtsträchtiges Kloster und eine ehemalige Goldgräberstadt: Das Ararat Lunatic Asylum, eine psychiatrische Anstalt, öffnet Unerschrockenen jedes Wochenende die Türen zum Grauen. Das Old Castlemaine Gaol, ein Kerker aus dem Jahr 1861, bietet am 28. Oktober eine Halloween Tour sowie am 31. Oktober eine All Hallows Eve Tour an. Dabei taucht der ortsansässige Gefängnisdirektor mit seinen Gästen in die Geschichte der ehemaligen Insassen ein. In Daylesford lädt das Kloster The Convent, einst das Schloss eines Gold-Beauftragten, mit einer Ghost Tour zum Gruseln ein. Einen tiefen Einblick in verborgene Geheimnisse bekommen Besucher in der Goldgräberstadt Walhalla. Gerüchten zufolge wird die Stadt noch heute von Geistern, wie den Poltergeist-Pferden der Church Hill Road oder dem Trench Coat Walker heimgesucht.

........................................................................................................................................................
Rückfragen der Medien beantwortet gerne:

noble kommunikation, Tel: 06102-36660,
Fax: 06102-366611, Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg,

E-Mail: , Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de


Bilder:


Angehängte Dateien:



totop