SeaWorld Parks & Entertainment

25.04.2017

SeaWorld Orlando: Neue Wildwasserfahrt mit Stromschnellen-Absturz und Regenwald-Feeling

SeaWorld Orlando in Florida gibt für die Saison 2018 mit Infinity Falls die neueste Parkattraktion bekannt. Bei dem feucht-fröhlichen Wildwasser-Erlebnis geht es für Mitfahrer im Floß durch tosende Stromschnellen und Regenwald-Atmosphäre. Einer der Höhepunkte des Wasser-Rides ist ein zwölf Meter hoher Sturz in die Tiefe.

Die tropischen Wälder Südamerikas mit ihren zahllosen Fließgewässern inspirierten die SeaWorld-Designer zu der neuen Attraktion Infinity Falls (im Deutschen: endlose Wasserfälle). Während der Rafting-Tour drehen und winden sich die Flöße durch eine üppige Dschungel-Landschaft und über Stromschnellen der anspruchsvollen Kategorie 4. Zu Beginn hievt ein Aufzug die Fahrgäste für einen dramatischen Fahrtauftakt in die Höhe, bevor sie in den zwölf Meter tiefer gelegenen Fluss stürzen. Damit erleben sie den weltweit höchsten Stromschnellen-Fall bei einer Wildwasserfahrt im Freizeitpark. Die Eröffnung der neuesten Attraktion des Meerestierparks SeaWorld in der Themenpark-Metropole Orlando ist für die Sommersaison 2018 geplant.

Nach der wilden Flussfahrt erkunden die Gäste ein Dorf inmitten der Tropen. Wichtig ist SeaWorld Orlando neben dem Spaßfaktor auch, Wissen rund um das gefährdete Ökosystem unter den Urwaldriesen zu vermitteln. Nahe Begegnungen mit in diesen Breitengraden heimischen Tieren ergänzen das neue Erlebnis.

Trotz der abenteuerlichen Fahrelemente ist Infinity Falls ein Ride für die ganze Familie. Hersteller ist das Schweizer Unternehmen Intamin Amusement Rides.

Jim Dean, SeaWorld Orlando Präsident, erklärt: „Wir sind immer auf der Suche nach neuen Lösungen, unsere Gäste in Staunen zu versetzen. Infinity Falls verbindet die Erfahrung packender Stromschnellen mit einem vertikalen Aufzugselement.“ Brian Morrow, Vice President of Theme Park Design Experience bei SeaWorld Parks & Entertainment, ergänzt: “70 Prozent unseres Planeten bestehen aus Wasser. Infinity Falls zeigt die Schönheit und Kraft dieses Elementes und seiner erstaunlichen Lebewesen. Zudem macht die neue Attraktion auf die Fragilität der Süßwasserökosysteme aufmerksam. Einmal mehr soll ein Fahrerlebnis unsere Besucher inspirieren, Sorge für unsere Umwelt zu tragen.“

 

SeaWorld Parks & Entertainment begeistert die Besucher mit natürlichen Erlebnissen, spannender Unterhaltung und nahen Begegnungen mit Tieren, die gleichzeitig viel Interessantes und Wissenswertes vermitteln. Das Unternehmen betreibt zwölf Themenparks in den USA. Die Parkfamilie umfasst die SeaWorld Parks in Orlando (Florida), San Diego (Kalifornien) und San Antonio (Texas); Busch Gardens Tampa Bay in Florida und Busch Gardens in Williamsburg (Virginia); das exklusive Tagesresort Discovery Cove in Orlando; Aquatica, SeaWorld’s Waterpark in Orlando,

San Diego und San Antonio; Sesame Place bei Philadelphia (Pennsylvania) sowie die Wasserparks Adventure Island in Tampa (Florida) und Water Country USA in Williamsburg (Virginia).   

SeaWorld Parks & Entertainment betreut mehr als 89.000 Tiere, darunter 200 bedrohte oder gefährdete Arten.

Über 29.000 kranken, verletzten, verwaisten und verlassenen Land- und Meerestieren wurde in den letzten 50 Jahren durch die Experten der SeaWorld Rescue Teams geholfen. Ziel jeder Rettungsaktion ist es, die Tiere gesund zu pflegen und in ihren ursprünglichen Lebensraum zurück zu bringen.

Weitere Informationen gibt es in Deutschland unter Telefon 06102 - 36 66 36, per E-Mail an oder schriftlich bei SeaWorld Parks & Entertainment, Luisenstr. 7, 63263 Neu-Isenburg. Internet: www.SeaWorldParks.com oder www.seaworldcares.com

 

Orlando, Florida – April 2017


Kontakt für die Medien:

noble kommunikation, Regina Bopp, Luisenstraße 7,

63263 Neu-Isenburg, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611,

E-Mail: . Download Text und Fotos: www.noblekom.de

 

 


Bilder:


Angehängte Dateien:



totop