SeaWorld Parks & Entertainment

07.06.2017

SeaWorld San Diego: Meerestiere neu erleben

SeaWorlds Meeresabenteuerpark an der Mission Bay im kalifornischen San Diego feiert die Welt der Ozeane mit der Eröffnung eines neuen Erlebnisbereichs. Ocean Explorer begeistert Besucher jeden Alters spielerisch für die Lebensräume der Tiefsee. Neue Begegnungen mit den imposanten Killerwalen vermittelt Orca Encounter. Die Live-Doku basiert auf Verhaltensweisen der Meeressäuger in den Ozeanen.

Der neue und über 12.000 Quadratmeter große Parkbereich Ocean Explorer (deutsch: Meeresforscher) punktet mit kindgerechten Fahrvergnügen, Aquarien und digitaler Technologie. Zentrales Element ist die Fahrt mit dem Mini-Unterseeboot Submarine  Quest. An Bord sammeln die jungen und jung gebliebenen Mitfahrer per „Smart Play“-Technologie Daten und lernen, wie sie durch ihr eigenes Verhalten Meeresbewohnern helfen können. Am Ziel angekommen sind sie von Aquarien mit beeindruckenden Lebewesen der Ozeane wie Japanischen Riesenkrabben und Pazifischen Riesenkraken umgeben.

Bei Orca Encounter geht es um eine neue Art der Begegnung mit Killerwalen, die informiert und gleichzeitig inspiriert. Im Dokumentarstil erfahren die Gäste mehr über die Meeressäuger, ihre Nahrung, wie sie jagen, sich bewegen und untereinander kommunizieren. Eine Landschaft des Pazifischen Nordwestens der USA mit Felsen und Wasserfällen, lässt die Zuschauer auch optisch in die Welt der majestätischen Tiere eintauchen. Großflächige Aufnahmen von Orcas im Meer sowie Grafiken und Informationen über die Spezies, die über einen Infinity-Videobildschirm eingespielt werden, ergänzen die ganzheitliche und von den Trainern live präsentierte Erfahrung.

Marilyn Hannes, SeaWorld San Diego Park Präsidentin, erklärt: „Mit großer Begeisterung zeigen wir unseren Gästen unsere Zukunftsvisionen. Die neuen Attraktionen bedeuten Spaß in einer aufregenden Atmosphäre, wie es unsere Gäste lieben. Gleichzeitig unterstreichen sie, dass unser Fokus auch in Zukunft auf dem Erleben von Tieren liegt. Wir möchten Menschen verschiedener Generationen unterhalten und dazu inspirieren, für den Schutz von Wildtieren und den Erhalt ihrer natürlichen Umgebung einzutreten.“ 

Brian Morrow, SeaWorld Vice President of Theme Park Experience and Design, ergänzt: “Die meisten Menschen haben keine Gelegenheit, je die Tiefsee zu erkunden. Mit Ocean Explorer ist uns eine besonders für Kinder spannende Möglichkeit gelungen, die mysteriösen Kreaturen des Unter-Wasser-Universums aus der Nähe kennen zu lernen.“

 

SeaWorld Parks & Entertainment begeistert die Besucher mit natürlichen Erlebnissen, spannender Unterhaltung und nahen Begegnungen mit Tieren, die gleichzeitig viel Interessantes und Wissenswertes vermitteln. Das Unternehmen betreibt zwölf Themenparks in den USA. Die Parkfamilie umfasst die SeaWorld Parks in Orlando (Florida), San Diego (Kalifornien) und San Antonio (Texas); Busch Gardens Tampa Bay in Florida und Busch Gardens in Williamsburg (Virginia); das exklusive Tagesresort Discovery Cove in Orlando; Aquatica, SeaWorld’s Waterpark in Orlando, San Diego und San Antonio; Sesame Place bei Philadelphia (Pennsylvania) sowie die Wasserparks Adventure Island in Tampa (Florida) und Water Country USA in Williamsburg (Virginia).   

SeaWorld Parks & Entertainment betreut mehr als 89.000 Tiere, darunter 200 bedrohte oder gefährdete Arten.

Über 29.000 kranken, verletzten, verwaisten und verlassenen Land- und Meerestieren wurde in den letzten 50 Jahren durch die Experten der SeaWorld Rescue Teams geholfen. Ziel jeder Rettungsaktion ist es, die Tiere gesund zu pflegen und in ihren ursprünglichen Lebensraum zurück zu bringen.

Weitere Informationen gibt es in Deutschland unter Telefon 06102 - 36 66 36, per E-Mail an SeaWorldParks@noblekom.de oder schriftlich bei SeaWorld Parks & Entertainment, Luisenstr. 7, 63263 Neu-Isenburg. Internet: www.SeaWorldParks.com oder www.seaworldcares.com

 

San Diego, Kalifornien – Juni 2017


Kontakt für die Medien:

noble kommunikation, Regina Bopp, Luisenstraße 7,

63263 Neu-Isenburg, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611,

E-Mail: . Download Text und Fotos: www.noblekom.de

 


Bilder:


Angehängte Dateien:



totop