Oceania Cruises

20.08.2018

Oceania Cruises rückt Südamerika in den Fokus

Beliebte Highlights und weniger bekannte Häfen abseits des Mainstreams entdecken

 

Wiesbaden – 20. August 2018 – Patagonien, Tierra del Fuego und die Umrundung von KapHoorn stehen wohl auf der „Bucket List“ eines jeden Kreuzfahrers. Oceania Cruises hat daher vier ganz besondere Südamerika-Kreuzfahrt kreiert, die Gäste auf dieses Abenteuer begleiten. Neben der klassischen Kap-Umrundung ist auch eine Reise zu den interessantesten Häfen des südlichen Brasiliens dabei. Einige davon sind noch wenig bekannt und eher selten besucht, wie z. B. das bezaubernde bunte Parati und die Ilha Grande.

 

Ein besonderes Erlebnis bieten auf den Kreuzfahrten die entspannenden „Wellness Tours“ als Landausflüge. In Puerto Chacabuco beispielsweise kommen Gäste in den Genuss eines Wellness und Mindfulness (Achtsamkeit) Retreats in einer malerischen Landschaft voller heißer Quellen. Etwas aktiver ist die Tour zum Martial Gletscher, die in Ushuaia, der südlichsten Stadt Argentiniens, startet. Wer den Aufstieg geschafft hat, den erwartet ein atemberaubendes Panorama, das zum Meditieren in mitten der Natur einlädt.

 

Die ausgewählten Kreuzfahrten im Überblick:

 

  • Die Marina bringt ihre Gäste mit der “South America Celebrations” Kreuzfahrt über die Weichnachts-Feiertage 2018 von Rio de Janeiro nach Santiago de Chile. Die 20-tägige Tour um Kap-Hoorn startet am 14. Dezember 2018 und beinhaltet einen Übernachtaufenthalt in Rio de Janeiro, Brasilien, sowie Anläufe der brasilianischen Ilha Grande und der Metropole São Paulo. Auch Buenos Aires, Argentinien, liegt auf der Route. Besonderen Charme hat die chilenische Hafenstadt Puerto Chacabuco, am Ufer des Aysén Fjordes. 
  • Die Verandakabine kostet ab 6.659 Euro/Gast.
  • Die Sirena startet am 11. Februar 2019 ihre 12-tägige „Radiant Rhythms“-Tour mit einem Übernachtaufenthalt in Rio de Janeiro und fährt dann weiter u.a. über Ilha Grande und São Paulo in Brasilien bis hin nach Montevideo, Uruguay, und Buenos Aires, wo die Gäste wiederum einen Übernachtaufenthalt genießen können. 
  • Ab 6.039 Euro/Personen kommen Gäste in den Genuss einer Concierge Verandakabine.
  • Von Lima nach New York reisen Gästen auf der Amercias Connection“ Kreuzfahrt mit der Marina. Auf dem Programm steht u.a. die Fahrt durch den Panamakanal bei Tag sowie Anläufe in Roatan, Honduras, das gut 30 Hektar große Insel-Paradies Harvest Caye, Belize, sowie Miami, USA. Die Kreuzfahrt startet am 18. März 2019 und endet 18 Tage später mit einem Übernachtaufenthalt in New York. 
  • Die Deluxe Außenkabine gibt es ab 5.738 Euro/Person.
  • Die Kap-Umrundung „Around the Cape” erleben die Gäste mir der Sirena ab dem 16. März 2019. Von Lima/Machu Picchu, Peru, geht es u.a. zur chilenischen Fjordhafenstadt Puerto Chacabuco oder Ushuaia, der südlichsten Stadt Argentiniens am Beagle-Kanal. 
  • Für alle Kreuzfahrten gilt das OLife Choice-Programm. Bei diesem kann der Gast neben gratis Internetzugang unter folgenden Zusatzleistungen wählen: acht kostenlose Landausflüge, 800 US-Dollar Bordguthaben oder ein Getränkepaket zur Auswahl.*
  • Deluxe Außenkabinen für die 21-tägige Kreuzfahrt mit Ende in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires sind ab 6.439 Euro/Gast buchbar.

 

Allgemeine Informationen auf www.oceaniacruises.com sowie unter der Telefonnummer +49 (0)69 22223300 und im Reisebüro.

 

*Außer für die kürzere Kreuzfahrt „Radiant Rhythms“; hier sind es sechs Landausflüge sowie 600 US-Dollar Bordguthaben.

 

Über Oceania Cruises

Oceania Cruises ist eine mehrfach ausgezeichnete US-amerikanische Kreuzfahrtmarke, die 2018 ihr 15-jähriges Jubiläum feiert. Die Flotte umfasst sechs mittelgroße Kreuzfahrtschiffe für je 684 (R-Klasse) bzw. 1.250 Gäste (O-Klasse), die eine luxuriöse und dennoch legere Atmosphäre sowie die „Feinste Küche auf See“ bieten.

Oceania Cruises bringt seine Gäste zu über 450 Destinationen in der ganzen Welt, von Europa über China bis Australien und in die Karibik. Auch 180- bis 200-tägige Weltreisen befinden sich im Programm. Die Kreuzfahrtschiffe können dank „mittelgroß“ auch in kleineren Häfen anlegen – dort, wo größeren Schiffen die Zufahrt verwehrt ist.

 

Kontakt für Rückfragen der Medien:

  • Oceania Cruises, Kate Gibbs, KGibbs@oceaniacruises.com
  • noble kommunikation, Carolin Campe, ccampe@noblekom.de; Telefon: 06102-3666-0

Hintergrundinfos und Fotos zum Download auf www.noblekom.de

 

 


Bilder:


Angehängte Dateien:



totop