de|en

Ras Al Khaimah

11.06.2018

Ras Al Khaimah lockt mit sommerlichen Sonderaktionen

Das nördlichste der Vereinigten Arabischen Emirate bietet seinen Besuchern über die Sommermonate attraktive Vergünstigungen. Hierzu zählt der kostenlose Transfer mit dem RAK Shuttle vom Flughafen Dubai International Airport (DXB) in das rund 45 Minuten entfernte Ras Al Khaimah. Der Busservice verbindet täglich die Flughafen-Terminals eins und drei mit allen bekannten Strandhotels des Emirats. Weitere Serviceleistungen zum Nulltarif sind WLAN, Tafelwasser sowie eine touristische Landkarte. Der Flughafen-Shuttle ist online buchbar über www.rakshuttle.com. Die Gratis-Nutzung gilt bis zum 30. September 2018.

 

Besonders Familien mit Kindern schonen während der Ferienzeit – teils sogar bis Oktober 2018 – durch die Angebote lokaler Partner unter dem Motto „Kids Go Free“ die Urlaubskasse. Kinder unter zwölf Jahren übernachten und essen während des Aufenthaltes in diesen Hotels umsonst:

•    Waldorf Astoria Ras Al Khaimah

•    Rixos Bab Al Bahr

•    Marjan Island Resort & Spa

•    DT Marjan Island Resort & Spa

•    DT Ras Al Khaimah City

•    Hilton Al Hamra

•    Hilton Garden Inn

•    Hilton Ras Al Khaimah Resort & Spa

•    Al Hamra Residence & Village

•    Ritz Carlton Al Wadi / Beach

•    Cove Rotana

Details zu „Kids Go Free“ gibt es unter de.rasalkhaimah.ae/special-offers/summer-de.

 

Haitham Mattar, CEO der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, erläutert: „Für ein entspanntes Urlaubserlebnis von Anfang an spendieren wir unseren Gästen jetzt die Anreise vom und zum Dubai International Airport. In Ras Al Khaimah angekommen wartet eine Palette an Freizeit-Möglichkeiten, von Entspannung an 64 Kilometer langen Traumstränden bis hin zu Abenteuern in luftiger Höhe auf der weltlängsten Zipline. Für Spaß und Abwechslung bei den Kids sorgen Betreuung und Unterhaltung durch professionelles Personal in den Hotels. Weiterhin beliebt sind Familienausflüge in den Ice Land Water Park und zur Kartbahn RAK Track.“

 

Mattar empfiehlt weiterhin, Aktivitäten am Strand oder im Meer während der Morgen- oder Abendstunden zu planen. Die Hotels regulieren zudem das Wasser ihrer Pools in dieser Jahreszeit auf angenehme Werte. Für Abwechslung in den Mittagsstunden sorgen Aufenthalte in klimatisierten Bereichen von Restaurants, Shopping Malls oder Kinos. Auch bieten sich Ausflüge in die Berge an, wo es im Durchschnitt zehn Grad kühler als an der Küste ist.

 

Ras Al Khaimah ist das nördlichste der sieben Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Es bietet Besuchern ein breites Spektrum von Erlebnissen – von 64 Kilometer langen Stränden über terrakotta-farbene Sanddünen in der Wüste bis hin zu einem imposanten Gebirge. Der Jebel Jais dort ist nicht nur die höchste Erhebung von Ras Al Khaimah, sondern der gesamten VAE (1.934 Meter). Eines der spannendsten Abenteuer der Region ist die mit knapp drei Kilometern längste Zipline der Welt an diesem Bergmassiv. Die reiche Kultur und 7.000 Jahre alte Geschichte des Emirats belegen archäologische Stätten. Ras Al Khaimah ist ungefähr 1.700 Quadratkilometer groß und hat 345.000 Einwohner. Es liegt rund sechs Flugstunden von Deutschland. Der internationale Flughafen von Dubai ist circa 45 Minuten entfernt.

 

Weitere Informationen zum nördlichsten Emirat unter:

https://de.rasalkhaimah.ae/

https://en.raktda.com/

 

Social Media:

www.youtube.com/user/VisitRasAlKhaimah

www.twitter.com/RAKTourism

www.instagram.com/visitrasalkhaimah

www.facebook.com/visitrasalkhaimah

 

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) wurde im Mai 2011 als Regierungsbehörde gegründet. Ihr Ziel ist es, bis Ende 2018 die Besucherzahlen auf eine Million zu steigern. Aus diesem Grund will die Behörde die Infrastruktur des Landes weiterentwickeln und Ras Al Khaimah als Weltklasse-Destination sowohl für Privat- als auch Geschäftsreisende etablieren. Sie schafft zudem nachhaltige Möglichkeiten für Investitionen und verbessert die Lebensbedingungen der einheimischen Bevölkerung. Damit die RAKTDA diese Ziele erreichen kann, ist sie mit einer Regierungsvollmacht ausgestattet. Diese berechtigt sie, der Tourismusindustrie sowie dem Hotel- und Gastgewerbe des Emirats Lizenzen zu erteilen, die Einrichtungen zu regulieren und zu überwachen.

 

Ras Al Khaimah – Vereinigte Arabische Emirate – Juni 2018

 

Kontakt für die Medien:

noble kommunikation, Regina Bopp, Meltem Yildiz, Telefon: +49-(0)6102-36660,

Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, E-Mail:

Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

 

Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, Neda Carrillo

Director of Corporate Communications & Public Relations

E-Mail: , Telefon: +971 (0)7 233 8998


Bilder:


Angehängte Dateien:



Zur Desktopansicht wechseln