de|en

Ras Al Khaimah

10.10.2018

Ras Al Khaimah Tourism Development Authority und World Tourism Forum Lucerne geben Partnerschaft für 2019 und 2020 bekannt

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) hat eine zweijährige Vereinbarung mit World Tourism Forum Lucerne (WTFL), einer angesehenen internationalen Plattform für den Austausch von Experten, die gezielt künftige Herausforderungen der Reisebranche thematisiert, getroffen.

 

Das Emirat Ras Al Khaimah ist exklusiver Partner des nächsten World Tourism Forums vom 1. bis 3. Mai 2019 in Luzern, Schweiz. Zu dem Kongress, der alle zwei Jahre stattfindet, reisen über 500 Teilnehmer an, darunter Staatschefs, Minister, CEOs, Investoren, Unternehmer und politische Entscheidungsträger. Ihnen gemeinsam ist das Interesse, praktikable globale Lösungen für ein nachhaltiges Wachstum und die weitere Entwicklung der verschiedenen Bereiche der Touristik sowie des Hotel- und Gaststättengewerbes zu finden.

 

Des Weiteren beinhaltet die Partnerschaft, dass drei Branchenevents der WTFL 2020 in Ras Al Khaimah durchgeführt werden. Hierzu zählen der hochkarätig besetzte zweitägige WTFL Think Tank, der WTFL Talent Boost für junge Talente in Zusammenarbeit mit einer fachspezifischen Universität in Ras Al Khaimah sowie das WTFL Start-Up Innovation Camp, das die besten New Business Modelle verschiedener Kategorien zusammenbringt. Für alle drei Veranstaltungen ist die RAKTDA offizieller Sponsor und Ausrichter. Damit stellt sich das Emirat einem internationalen Fachpublikum als eine für Wandel und innovatives touristisches Unternehmertum stehende Destination vor.

 

Zur Unterzeichnung trafen sich Haitham Mattar, CEO der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, Reto Wittwer, Vorsitzender Beratungsausschuss, World Tourism Forum Lucerne und Martin Barth, WTFL Präsident und CEO.

 

Haitham Mattar, Chief Executive Officer der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, führt aus: „Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Partnerschaft und sind zuversichtlich, dass sie neue Märkte für Ras Al Khaimah erschließen wird. Das Joint Venture ermöglicht uns, die Bandbreite der Angebote touristischer Leistungsträger unseres Emirats zu präsentieren. Gleichzeitig stellen wir unsere Möglichkeiten und Expertise bei der Durchführung von Weltklasse-Veranstaltungen unter Beweis.  Mit unserer einmaligen Kombination authentischer arabischer Gastfreundschaft, unberührten Stränden und Abenteuer-Attraktionen sind wir bestens aufgestellt.“

 

Martin Barth, Präsident und CEO des World Tourism Forum Lucerne, ergänzt: ”Einer der faszinierendsten globalen Touristik-Trends dieser Tage ist das Wachstum in Entwicklungs- und Schwellenmärkten. Der Anstieg wohlhabender Reisender wird unsere Branche maßgeblich beeinflussen. Daher brauchen wir mehr Reiseziele, die ihre Wertvorstellungen anpassen, um auch zukünftig attraktiv für Besucher zu sein. Der WTFL ist sehr daran interessiert, mit Ländern und Destinationen wie Ras Al Khaimah zusammenzuarbeiten, von denen wir glauben, dass sie bereit für Wandel sind und gleichzeitig die Möglichkeit haben, herauszuragend zu sein.“

 

Über Ras Al Khaimah

Ras Al Khaimah ist das nördlichste der sieben Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Es bietet Besuchern ein breites Spektrum von Erlebnissen – von 64 Kilometer langen Stränden über terrakotta-farbene Sanddünen in der Wüste bis hin zu einem imposanten Gebirge. Der Jebel Jais dort ist nicht nur die höchste Erhebung von Ras Al Khaimah, sondern der gesamten VAE (1.934 Meter). Eines der spannendsten Abenteuer der Region ist die mit knapp drei Kilometern längste Zipline der Welt an diesem Bergmassiv. Die reiche Kultur und 7.000 Jahre alte Geschichte des Emirats belegen archäologische Stätten. Ras Al Khaimah ist ungefähr 1.700 Quadratkilometer groß und hat 345.000 Einwohner. Es liegt rund sechs Flugstunden von Deutschland. Der internationale Flughafen von Dubai ist circa 45 Minuten entfernt.

 

Weitere Informationen zum nördlichsten Emirat unter:

https://de.rasalkhaimah.ae/

https://en.raktda.com/

 

Über die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA)

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) wurde im Mai 2011 als Regierungsbehörde gegründet. Ihr Ziel ist es, bis Ende 2018 die Besucherzahlen auf eine Million zu steigern. Aus diesem Grund will die Behörde die Infrastruktur des Landes weiterentwickeln und Ras Al Khaimah als Weltklasse-Destination sowohl für Privat- als auch Geschäftsreisende etablieren. Sie schafft zudem nachhaltige Möglichkeiten für Investitionen und verbessert die Lebensbedingungen der einheimischen Bevölkerung. Damit die RAKTDA diese Ziele erreichen kann, ist sie mit einer Regierungsvollmacht ausgestattet. Diese berechtigt sie, der Tourismusindustrie sowie dem Hotel- und Gastgewerbe des Emirats Lizenzen zu erteilen, die Einrichtungen zu regulieren und zu überwachen.

 

Über World Tourism Forum Lucerne (WTFL)

World Tourism Forum Lucerne (WTFL) ist die führende Plattform der Touristik, wo sich CEOs, Minister, Akademiker, Geldgeber und Start-Ups im Austausch mit jungen Talenten für die Interessen der Reisebranche engagieren und deren Zukunft formen. www.wtflucerne.org

 

Ras Al Khaimah – Vereinigte Arabische Emirate – Oktober 2018

 

Kontakt für die Medien:

noble kommunikation, Regina Bopp, Meltem Yildiz, Telefon: +49-(0)6102-36660,

Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, E-Mail:

Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

 

Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, Neda Carrillo

Director of Corporate Communications & Public Relations

E-Mail: , Telefon: +971 (0)7 233 8998

World Tourism Forum Lucerne                                

Martin Barth, President & CEO

Telefon: +41-(0)228 99 80

E-Mail:

www.wtflucerne.org


Bilder:


Angehängte Dateien:



Zur Desktopansicht wechseln