de|en

SeaWorld Parks & Entertainment

16.09.2019

Florida: Neue Achterbahnen in SeaWorld und Busch Gardens

Gleich mehrere neue Attraktionen, darunter zwei Achterbahnen, haben die Schwester-Themenparks SeaWorld Orlando, Busch Gardens Tampa Bay und Adventure Island in Florida für 2020 bekannt gegeben.  In Busch Gardens geht mit „Iron Gwazi“ der weltweit schnellste und steilste Hybrid-Coaster an den Start. SeaWorld bekommt mit „Ice Breaker“ den ersten Launch-Coaster des Themenparks. Zudem eröffnet im neben Busch Gardens gelegenen Wasserpark Adventure Island eine weitere Wasserrutsche.

 

Iron Gwazi – ab Frühjahr 2020 in Busch Gardens Tampa Bay

Superlative verspricht Iron Gwazi. Der Begriff Gwazi steht für ein Fabelwesen und war bereits Namensgeber für eine beliebte Holzachterbahn. Für die „eiserne Version“ wird diese zu einem Hybrid-Coaster umgebaut und weiterentwickelt – dem höchsten seiner Art in Nordamerika sowie dem schnellsten und steilsten weltweit. Die von Rocky Mountain Construction gefertigte Achterbahn ist rund 64 Meter hoch, umfasst einen 91-Grad-Drop und erreicht Höchstgeschwindigkeiten von über 122 Stundenkilometer. Auf der 1,2 Kilometer langen Strecke erwarten die Passagiere drei Überschlagselemente und zwölf Airtime-Hügel mit Momenten der Schwerelosigkeit. Da das Einsteigen bereits ab einer Körpergröße von 1,22 Metern erlaubt ist, eignet sich Iron Gwazi auch für das Familien-Vergnügen.

 

„Iron Gwazi ist die Weiterentwicklung einer klassischen Holzachterbahn in einen ikonischen Hybrid-Coaster. Aus der Unterkonstruktion der ursprünglichen Gwazi entsteht eine neue Legende“, ist Steward Clark, Präsident von Busch Gardens Tampa Bay, überzeugt. Während Elemente der Holz-Attraktion in die neue Konstruktion integriert werden, verschaffen die Stahlbahn und eine neue Gestaltung ein völlig neues Erlebnis. Damit verbindet die neue Attraktion die Nostalgie der Holzbahn mit der Innovation des Stahl-Coasters. Diese Evolution repräsentiert ein Krokodil – das größte Reptil der Welt und Inspiration für Iron Gwazi.


Ice Breaker – ab Frühjahr 2020 in SeaWorld Orlando

Der erste Launch-Coaster in SeaWorld Orlando heißt Ice Breaker. Der „Eisbrecher“ ist eine nach dem eisigen Parkbereich Wild Arctic benannte Familien-Attraktion. Groß und Klein erwarten insgesamt vier Katapult-Beschleunigungen – vorwärts, rückwärts und in die steilste Abfahrt, die es in Florida gibt. Die Achterbahn greift als Thema die arktische Eiswelt auf. Zudem spielt das Thema auf den Conservation-Partner Alaska SeaLife Center an. Diese Organisation widmet sich – wie auch SeaWorld – der Erforschung der Meere und ihrer Bewohner sowie der Weitervermittlung des Wissens. Ice Breaker erweitert das Spektrum der ständig wachsenden Zahl an Attraktionen in SeaWorld Orlando weiter. Dieses reicht von den Achterbahnen Mako, Manta und Kraken bis zu den Stromschnellen von Infinity Falls und den Schluchten von Journey to Atlantis.

 

Solar Vortex – Ab Frühjahr 2020 in Adventure Island

Spaß für die ganze Familie bringt auch die neue Wasserrutsche Solar Vortex – die erste doppelte Tailspin-Rutsche der Vereinigten Staaten. Mit rasanten Drehungen und durch nasse Gefälle geht es auf eine spritzige Fahrt mit Geschwindigkeiten von bis zu 32 Stundenkilometer. Das Erlebnis bereichern drei dynamische „AquaLucent“-Elemente des Herstellers Whitewater, welche die Sonne Floridas einfangen. Diese verwandeln das Sonnenlicht in bunte Muster, welche durch die Seiten der Rutschescheinen. 

 

SeaWorld Parks & Entertainment begeistert die Besucher mit natürlichen Erlebnissen, spannender Unterhaltung und nahen Begegnungen mit Tieren, die gleichzeitig viel Interessantes und Wissenswertes vermitteln. Das Unternehmen betreibt zwölf Themenparks in den USA. Die Parkfamilie umfasst die SeaWorld Parks in Orlando (Florida), San Diego (Kalifornien) und San Antonio (Texas); Busch Gardens Tampa Bay in Florida und Busch Gardens in Williamsburg (Virginia); das exklusive Tagesresort Discovery Cove in Orlando; Aquatica in Orlando, San Diego und San Antonio; Sesame Place bei Philadelphia (Pennsylvania) sowie die Wasserparks Adventure Island in Tampa (Florida) und Water Country USA in Williamsburg (Virginia).   

 

SeaWorld Parks & Entertainment betreut mehr als 89.000 Tiere, darunter 200 bedrohte oder gefährdete Arten.

 

Über 35.000 kranken, verletzten, verwaisten und verlassenen Land- und Meerestieren wurde in den letzten 55 Jahren durch die Experten der SeaWorld Rescue Teams geholfen. Ziel jeder Rettungsaktion ist es, die Tiere gesund zu pflegen und in ihren ursprünglichen Lebensraum zurück zu bringen.

 


 

Weitere Informationen gibt es in Deutschland unter Telefon 06102 - 36 66 36, per E-Mail an oder schriftlich bei SeaWorld Parks & Entertainment, Luisenstr. 7, 63263 Neu-Isenburg. Internet:

www.SeaWorldParks.com bzw. www.parktoplanet.com

 

 

Orlando, Florida – September 2019


Kontakt für die Medien:

noble kommunikation, Regina Bopp, Luisenstraße 7,

63263 Neu-Isenburg, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611,

E-Mail: . Download Text und Fotos: www.noblekom.de


Bilder:


Angehängte Dateien:



Zur Desktopansicht wechseln