de|en

Melbourne und Victoria

09.01.2020

Visit Victoria zur aktuellen Situation vor Ort

 

Statement von Brendan McClements, Chief Executive Officer, Visit Victoria:

Die Gedanken des gesamten Teams von “Visit Victoria” sind derzeit bei all denen, die von den Buschbränden in East Gippsland, High Country und der Upper Murray Region betroffen sind. Besuchern wird empfohlen, diese Gebiete aktuell nicht zu besuchen.

Unser Dank und unsere Unterstützung gilt auch den hervorragenden Rettungsteams, die unermüdlich daran arbeiten, die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten und die Brände einzudämmen.

Wir empfehlen allen Reisenden, die in den nächsten Wochen eine Unterkunft in den betroffenen Gebieten gebucht haben, sich mit ihrem Gastgeber in Verbindung zu setzen, um sich den geplanten Aufenthalt bestätigen zu lassen.

Besucher werden gebeten, sich die neuesten Informationen über die Lage vor Ort auf der Website von VicEmergency (emergency.vic.gov.au) einzuholen, die aktuelle Warnhinweise und Warnungen über aktive Buschfeuer in Victoria enthält. Während in einigen Teilen des Landes schwierige Bedingungen herrschen, sind viele regionale Ziele nicht betroffen und heißen Besucher willkommen. Dazu gehören die Great Ocean Road, Phillip Island, die Mornington Peninsula, das Yarra Valley, die Grampians, Daylesford, Geelong und die Bellarine Peninsula, die Murray Region sowie West und South Gippsland, einschließlich des Wilsons Promontory Nationalparks. 

In den kommenden Wochen und Monaten wird unsere Hauptaufgabe darin bestehen, die Unterstützung der von den Buschbränden betroffenen Gemeinden, Besucher/innen und Tourismusunternehmen sicherzustellen und andere Regionen, die nicht betroffen sind, in gewohnter Weise zu unterstützen.

Wir werden uns weiterhin für die betroffenen Gemeinden einsetzen, um ihnen dabei zu helfen, sich so schnell wie möglich zu erholen, und die Menschen ermutigen, sie zu besuchen, sobald dies gefahrlos möglich ist.

Wir wissen, wie wichtig der Tourismus für diese Gemeinden ist, und wir sind entschlossen, ihnen mit Rat und Tat beim Wiederaufbau zur Seite zu stehen.
 

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River - die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zur lebenswertesten Stadt der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinen Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 54 Nationalparks besonders wohlfühlen. Die deutschsprachige Website zu Melbourne & Victoria bietet weitere Informationen. Broschüren können unter www.australien-info.de/vic bestellt werden.

 



Rückfragen der Medien beantworten gerne:

noble kommunikation, Anett Wiegand und Sabrina Lütcke, Tel: 06102-36660, Fax: 06102-366611,

Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, E-Mail: info@noblekom.de,

Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de; Social Media: @noblehaps


Angehängte Dateien:



view in desktop mode