de|en

Ras Al Khaimah

09.11.2018

Ras Al Khaimah: Internationale Besucherzahlen wachsen zweistellig

Von Januar bis September 2018 reisten 795.000 Besucher nach Ras Al Khaimah. Die Zahl der internationalen Gäste stieg in diesem Zeitraum um 11,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Deutschland nimmt mit 64.372 Einreisen ins nördlichste der Vereinigten Arabischen Emirate den Spitzenplatz ein (plus 4,1 Prozent gegenüber 2017).

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer für die ersten drei Quartale von 2018 betrug 3,19 Tage. Die Auslastung der Hotelzimmer lag bei 69,1 Prozent. Die Besucher-Zufriedenheit konnte auf 94 Prozent gesteigert werden.

Haitham Mattar, CEO der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA), erklärt: „Mit einem Zuwachs von 11,2 Prozent bei den internationalen Besuchern sind wir sehr zuversichtlich, für das Jahr 2018 eine Million Gästen zu erreichen. Im Verlauf des vierten Quartals werden wir unsere neue Destinations-Strategie für drei Millionen jährliche Besucher bis 2025 vorstellen. Entscheidend für dieses Ziel sind Investitionen und neue Attraktionen, insbesondere im Abenteuer-Segment. Weiteres zentrales Element ist der Ausbau des Hotelsektors.“ Derzeit verfügt das Emirat über 6.500 Zimmer. 5.000 weitere bekannter Marken wie Marriott, Mövenpick, Sheraton, Anantara, Rezidor, Intercontinental sowie Hampton by Hilton kommen in den nächsten drei Jahren hinzu.

Mattar ergänzt: „Mit unseren unberührten Ständen, beeindruckenden Gebirgsmassiven und Sonnenschein rund ums Jahr sind wir als Reiseziel bestens aufgestellt. All dies ist nur 45 Minuten vom Internationalen Flughafen von Dubai entfernt. Unser hervorragendes Preis- Leistungsverhältnis ist für regionale wie internationale Gäste gleichermaßen verlockend. Einer der Meilensteine für das Wachstum im Jahr 2018 war die Eröffnung von Jebel Jais Flight, der längsten Zipline der Welt auf dem gleichnamigen höchsten Berg der Vereinigten Arabischen Emirate. Dieser Rekord machte Ras Al Khaimah weltweit bekannter. Damit einher geht der neue Ruf als führendes Abenteuerziel der Region. Weitere Faktoren für die steigende Beliebtheit ist der abwechslungsreiche Veranstaltungskalender, internationale Partnerschaften innerhalb der Reisebranche, die Eröffnung weiterer RAKTDA-Büros sowie eine Serie von Roadshows und Schulungsinitiativen für Expedienten. Zudem haben wir neue kreative und interaktive Marketingkampagnen konzipiert und damit unsere verkaufsfördernden Ansätze weiterentwickelt. Hierzu zählt ein Augmented Reality-Erlebnis der weltlängsten Zipline Jebel Jais Flight im Herzen Londons auf der längsten Seilrutsche in einem Stadtzentrum. Unsere ambitionierten Pläne am Jebel Jais gehen weiter. Auf dem Plan stehen ein luxuriöses Bergcamp mit 47 Villen, eine Survival Training Academy sowie fast 65 Kilometer markierter Wanderwege und Mountain Biking Trails verschiedener Schwierigkeitsgrade.“

 

Weitere Informationen zum nördlichsten Emirat unter:

https://de.rasalkhaimah.ae/

https://en.raktda.com/

 

Social Media:

www.youtube.com/user/VisitRasAlKhaimah

www.twitter.com/RAKTourism  

www.instagram.com/visitrasalkhaimah  

www.facebook.com/visitrasalkhaimah

 

 

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) wurde im Mai 2011 als Regierungsbehörde gegründet. Ihr Ziel ist es, bis Ende 2018 die Besucherzahlen auf eine Million zu steigern. Aus diesem Grund will die Behörde die Infrastruktur des Landes weiterentwickeln und Ras Al Khaimah als Weltklasse-Destination sowohl für Privat- als auch Geschäftsreisende etablieren. Sie schafft zudem nachhaltige Möglichkeiten für Investitionen und verbessert die Lebensbedingungen der einheimischen Bevölkerung. Damit die RAKTDA diese Ziele erreichen kann, ist sie mit einer Regierungsvollmacht ausgestattet. Diese berechtigt sie, der Tourismusindustrie sowie dem Hotel- und Gastgewerbe des Emirats Lizenzen zu erteilen, die Einrichtungen zu regulieren und zu überwachen.

 

Ras Al Khaimah ist das nördlichste der sieben Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Es bietet Besuchern ein breites Spektrum von Erlebnissen – von 64 Kilometer langen Stränden über terrakotta-farbene Sanddünen in der Wüste bis hin zu einem imposanten Gebirge. Der Jebel Jais dort ist nicht nur die höchste Erhebung von Ras Al Khaimah, sondern der gesamten VAE (1.934 Meter). Eines der spannendsten Abenteuer der Region ist die mit knapp drei Kilometern längste Zipline der Welt an diesem Bergmassiv. Die reiche Kultur und 7.000 Jahre alte Geschichte des Emirats belegen archäologische Stätten. Ras Al Khaimah ist ungefähr 1.700 Quadratkilometer groß und hat 345.000 Einwohner. Es liegt rund sechs Flugstunden von Deutschland. Der internationale Flughafen von Dubai ist circa 45 Minuten entfernt.

 

Ras Al Khaimah – Vereinigte Arabische Emirate – November 2018

 

Kontakt für die Medien:

noble kommunikation, Regina Bopp, Meltem Yildiz, Telefon: +49-(0)6102-36660,

Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, E-Mail:

Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

 

Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, Neda Carrillo

Director of Corporate Communications & Public Relations

E-Mail: , Telefon: +971 (0)7 233 8998


Bilder:


Angehängte Dateien:



view in desktop mode