de|en

Ras Al Khaimah

18.12.2019

Ras Al Khaimah eröffnet Kreuzfahrtterminal

Ab sofort können Boutique-Kreuzfahrtschiffe mit einer Länge von bis zu 210 Metern und einer Kapazität von circa 1.000 Passagieren das nördlichste der Vereinigten Arabischen Emirate anlaufen. Premierengast zur Eröffnung des Kreuzfahrtterminals von Ras Al Khaimah war die luxuriöse Seabourn Ovation auf ihrer Fahrt entlang der Küste des Arabischen Golfs. Im Vorfeld war das ehemalige Fährterminal von der RAK Port Authority in ein modernes und leistungsfähiges Kreuzfahrtterminal umgebaut und mit elektronischer Einreisetechnik, Überwachungskameras und Sicherheitsröntgengeräten ausgestattet worden.

Das Emirat Ras Al Khaimah begrüßte die Eröffnungsgäste mit traditioneller Musik, Köstlichkeiten der Emirati-Küche und Henna-Künstlern. Während der Landausflüge konnten sich die Passagiere von der Vielfalt des Emirates überzeugen. Zu den Tour-Highlights zählten die weltlängste Zipline Jebel Jais Flight, die Suwaidi Perlenfarm und eine Wüstensafari. Wer wollte konnte an den ausgedehnten Stränden entspannen.

 

Raki Phillips, CEO der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA), erklärt: „Um verschiedene Besuchergruppen aus aller Welt, von aktiven Abenteurern, kulturellen Entdeckern bis hin zu Erholungssuchenden anzusprechen, muss unser touristisches Angebot weiter diversifiziert werden. Dem Kreuzfahrt-Segment kommt bei unserer Tourismus-Strategie 2019-2021 eine Schlüsselrolle zu. Voraussetzung dafür war die Schaffung der notwendigen Infrastruktur.“

 

Zum weiteren Ausbau der Einrichtungen um das Terminal führen RAK Ports, die RAK Hospitality und die RAK Transport Authority ihre Zusammenarbeit fort. Parallel entwickelt die Tourismusbehörde RAKTDA das Ausflugsangebot für die Schiffsankünfte 2020-2022 weiter.

 

Weitere Information zu Ras Al Khaimah unter:

https://visitrasalkhaimah.com/de/

 

Ras Al Khaimah ist das nördlichste der sieben Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Es bietet Besuchern ein breites Spektrum von Erlebnissen – von 64 Kilometer langen Stränden über terrakotta-farbene Sanddünen in der Wüste bis hin zu einem imposanten Gebirge. Der Jebel Jais dort ist nicht nur die höchste Erhebung von Ras Al Khaimah, sondern der gesamten VAE (1.934 Meter). Eines der spannendsten Abenteuer der Region ist die mit knapp drei Kilometern längste Zipline der Welt an diesem Bergmassiv. Die reiche Kultur und 7.000 Jahre alte Geschichte des Emirats belegen archäologische Stätten. Ras Al Khaimah ist ungefähr 1.700 Quadratkilometer groß und hat 345.000 Einwohner. Es liegt rund sechs Flugstunden von Deutschland. Der internationale Flughafen von Dubai ist circa 45 Minuten entfernt.

 

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) wurde im Mai 2011 als Regierungsbehörde gegründet. Die Behörde entwickelt die Infrastruktur des Landes weiter und etabliert damit Ras Al Khaimah als Weltklasse-Destination sowohl für Privat- als auch Geschäftsreisende. Sie schafft zudem nachhaltige Möglichkeiten für Investitionen und verbessert die Lebensbedingungen der einheimischen Bevölkerung. Damit die RAKTDA diese Ziele erreichen kann, ist sie mit einer Regierungsvollmacht ausgestattet. Diese berechtigt sie, der Tourismusindustrie sowie dem Hotel- und Gastgewerbe des Emirats Lizenzen zu erteilen, die Einrichtungen zu regulieren und zu überwachen.

 

Ras Al Khaimah – Vereinigte Arabische Emirate – Dezember 2019

 

Kontakt für die Medien:

noble kommunikation, Regina Bopp, Bianca Raich, Telefon: +49-(0)6102-36660,

Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, E-Mail:

Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

 

Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, Noura Dabo, PR Manager

E-Mail: , Telefon: +971 (0)7 233 8998


Bilder:


Angehängte Dateien:



view in desktop mode