de|en

noble kommunikation

24.07.2019

Museumsuferfest: 4th Impact zeigt „It´s more fun in the Philippines“

Frankfurt, 24. Juli 2019 – Auf dem Museumsuferfest stellen die Philippinen ihren Slogan „It´s more fun in the Philippines“ unter Beweis. Die Girlgroup 4th Impact bringt mit Power-Stimmen und mitreißender Tanz-Choreografie fetzige Dance-Pop-Stücke auf die Frankfurter Musikbühne unweit des Eisernen Stegs. Zu ihrem Repertoire zählen auch emotionale Songs wie eine Interpretation des Queen-Klassikers Bohemian Rhapsody.

 

Die Gruppe will den Frankfurtern damit das Lebensgefühl des Landes mit 7.641 Inseln, Reisterrassen und Traumstränden vermitteln: lachen, tanzen und das Leben genießen. Es heißt, es gebe keinen Tag auf den Philippinen, an dem nicht irgendwo eine Fiesta oder Party stattfindet. Nicht nur die Einheimischen, auch die Besucher haben dann eine gute Zeit und Spaß zusammen.   

 

4th Impact nennen sich die vier Schwestern Almira, Irene, Mylene und Celina Cercado. Sie stammen aus der philippinischen Stadt Santiago City, rund 300 Kilometer nördlich der Hauptstadt Manila gelegen. Schon früh gründeten sie ein Ensemble – die Idee dazu kam von einer Tante, die ihr Talent erkannt hatte. Von Anfang an war es das Ziel der vier Mädchen „ihre Eltern stolz zu machen“. So gingen sie zunächst auf Reisen zu verschiedenen Talent-Wettbewerben auf den Philippinen.

 

Der große Erfolg kam mit ihrem Auftritt 2015 in Großbritannien beim Wettbewerb The X Factor. Die Gruppe begeisterte die Jury und das Publikum, obwohl sie letztendlich nur auf Platz fünf landeten. Dennoch zählt ihr YouTube-Video von diesem Auftritt mit Jessie J’s Song Bang Bang zu den beliebtesten der Serie (https://www.youtube.com/watch?v=H7YRRaOgpUk). Aktuell verzeichnet es über 141 Millionen Clicks. Seitdem gewann die Band 16 Goldmedaillen, und u.a. die Grand Star Trophy der World Championships of Performing Arts (WCOPA) in Hollywood, USA, und vertritt die Philippinen in vielen Ländern der Welt. Ihre Konzerte begeisterten die Fans in Dubai, Qatar, Neuseeland, Australien sowie in Europa in Irland und Norwegen. Ihre Reise nach Hessen ist durch die Unterstützung von Qatar Airways möglich.

 

Neben den Auftritten von 4th Impact auf dem Museumsuferfest und an anderen Locations gibt es während des ganzen Festes einen Informationsstand. Der Foodtruck Adobo, der 2017 mit dem Papstar Street Food Award ausgezeichnet wurde, serviert philippinische Spezialitäten. Zudem bereichert Instagram-Fotospaß per Hashtag-Printer das Angebot.

 

Die Auftritte beim Museumsuferfest 2019 auf der Frankfurter Musikbühne:

Freitag, 23. August, 19.30 Uhr

Samstag, 24. August, 19.45 Uhr

Sonntag, 25. August, 17.45 Uhr

 

Die Reise von 4th Impact wird unterstützt von Qatar Airways. Die Fluggesellschaft hat Anfang des Jahres ihr Streckennetz auf die Philippinen um Davao auf der Insel Mindanao erweitert.

 

Über die Philippinen

7.641 Inseln und mindestens genauso viele Möglichkeiten: Auf den Philippinen treffen Gastfreundschaft, Kultur- und Naturerlebnisse aufeinander. Reisende entdecken die vielen Facetten des Inselstaates wie den kleinsten Vulkan der Erde, unterirdische Flüsse oder die „Stufen zum Himmel“, wie die sattgrünen Reisterrassen von Banaue genannt werden. Inlandsflüge sowie Schiffsverbindungen und Fähren ermöglichen bequeme Rundreisen durch die drei Inselgruppen Luzon, Visayas und Mindanao – von der Hauptstadt Manila im Norden mit Einflüssen aus der spanischen und amerikanischen Kolonialzeit über die Traumstrände auf Boracay bis hin zu den „Chocolate Hills“ auf der Insel Bohol im Süden. Rund um die Inseln tummeln sich im artenreichen Pazifischen Ozean 2.000 Fisch- und 400 Korallenarten, die Taucher aus aller Welt begeistern.

 

Weitere Informationen zu den Philippinen finden sich online unter www.morefunphilippines.de, www.facebook.com/MoreFunPhilippinen und unter www.youtube.com/user/morefunph.

 

Kontakt für die Reisebranche und Endverbraucher:

Philippine Department of Tourism (PDOT)

Kaiserhofstraße 7, 60313 Frankfurt, Tel: 69-20 893

E-Mail: ,

www.morefunphilippines.de

 

Kontakt für Medienanfragen zu den Philippinen beim Museumsuferfest:

noble kommunikation, Bianca Raich/Regina Bopp, Tel: 06102-36 66-0

E-Mail: ;

www.noblekom.de

 

Kontakt für Presseanfragen zu den Philippinen allgemein:

Lieb Management & Beteiligungs GmbH, Julia Stubenböck, Tel: 089-45 21 86-17

E-Mail:  

www.lieb-management.de

 

 


Bilder:


Angehängte Dateien:



view in desktop mode