de|en

Rotana

08.03.2019

Rotana Hotels mit Wachstum im Quellmarkt Deutschland

- Deutschland-Umsatz in 2018 um vier Prozent gestiegen. Deutsche bei der Hotelgruppe

  inzwischen auf Platz zwei.
- Expansionsplan bis 2020: Darunter Tansania, Bosnien und Herzegowina, Saudi-Arabien,  
  Jordanien und Dubai

Abu Dhabi – 8. März 2019.   Rotana, eine der führenden Hotelgruppen für den Nahen Osten, Afrika, Osteuropa und die Türkei hat im vergangenen Jahr ihr Deutschland-Geschäft ausge-weitet. 2018 ist der Deutschland-Umsatz um vier Prozent gestiegen. Die Hotels Saadiyat Rotana Resort & Villas, (Eröffnung November 2018), Khalidiya Palace Rayhaan by Rotana, Beach Rotana in Abu Dhabi und The Cove Rotana Resort in Ras Al Khaimah zählten im vergangenen Jahr über 30 Prozent Gästebelegung aus Deutschland. Die Anzahl der Reisenden aus Deutschland in die Vereinigten Arabischen Emirate legte 2018 um 14,7 Prozent im Vorjahresvergleich zu. Nach Großbritannien ist Deutschland der zweitgrößte Quellmarkt für Rotana. Guy Hutchinson, Acting CEO von Rotana erklärt: „Mit konsistent wachsenden Anreisen bleibt Deutschland einer der führenden Quellmärkte für den Mittleren Osten. Auch bei Rotana sehen wir kontinuierlich steigendes Interesse bei deutschen Urlaubern und Geschäftsreisenden, so dass auch die regionale Wirtschaft ihre touristischen Angebote ausbauen und ihre Handelsbeziehungen stärken kann.“

Seit Gründung vor fast drei Jahrzehnten hat Rotana sukzessive das Portfolio erweitert, im Heimatmarkt VAE die Präsenz verstärkt und zugleich weltweit in führende Märkte expandiert. Rotana betreibt derzeit 66 Hotels in 23 Städten in zwölf Ländern im Nahen Osten, Afrika, Osteuropa und in der Türkei. Alleine in den Vereinigten Arabischen Emiraten umfasst das Rotana-Portfolio 36 Hotels mit 10.118 Zimmern.

Expansion
In 17 Ländern befinden sich 46 Häuser mit 11.856 Zimmern derzeit in der Entwicklung. In den Jahren 2019 und 2020 soll die Anzahl der Zimmer auf insgesamt 29.656 erhöht werden. Zu den Eröffnungen im zweiten Quartal 2019 gehören das Johari Rotana in Dar Es Salaam in Tansania (256 Zimmer), das Bosmal Arjaan in Sarajevo in Bosnien und Herzegowina (130 Zimmer), das Centro Corniche in Al Khobar (253 Zimmer) in Saudi-Arabien und das Dana Rayhaan in Dammam in Saudi Arabien (285 Zimmer). Das Imam Reza Rotana in Mashhad im Iran (272 Zimmer) soll im dritten Quartal 2019 eröffnen. Für das vierte Quartal sind das Al Jaddaf Rotana in Dubai (338 Zimmer) und das Slemani Rotana in Sulaymaniyah im Irak (240 Zimmer) vorgesehen.

In zweiten Quartal 2020 ergänzen dann das Centro Amman in Jordanien (197 Zimmer) sowie die beiden Dubai-Häuser – das Cayan Cantara Arjaan (329 Zimmer) und das Cayan Cantara Residences (489 Zimmer) – das Rotana-Portfolio.


Über Rotana Hotels und Resorts
Die Hotelgruppe Rotana wurde 1992 in Abu Dhabi gegründet und bietet aktuell 66 Hotels und Resorts im Nahen Osten, Afrika, Osteuropa und in der Türkei. Durch einen ambitionierten Expansionsplan wird das von Rotana gemanagte Hotelportfolio bis 2020 mehr als 100 Häuser umfassen. Um die Bedürfnisse für verschiedene Interessen zu erfüllen, hat die Hotelgesellschaft mehrere Hotelmarken entwickelt: Rotana Hotels & Resorts, Centro Hotels by Rotana, Rayhaan Hotels & Resorts by Rotana, Arjaan Hotel Apartments by Rotana und The Residences by Rotana.

Die Philosophie der Hotelkette ist, den gesamten Aufenthalt in ihren Hotels zu „wertvoller Zeit“ zu machen. Den Anspruch auf die Erfüllung der Kundenwünsche gibt die Hotelkette in ihrem Claim „Treasured Time. The Rotana promise to you.“ wieder.


Der deutsche Internetauftritt der Hotelgruppe:
https://de.rotana.com


Medienkontakte

Nina Kreke
noble kommunikation GmbH

Tel.: 06102 3666 0

 

Nadine Chami
Director of Marketing & Communications
Rotana Hotel Management Corporation PJSC

Tel.: 00 971 2 699 4444


Bilder:


Angehängte Dateien:



view in desktop mode