de|en

Mister Trip

03.12.2020

Dominikanische Republik empfängt FAM Trip-Teilnehmer mit offenen Armen

Vom 21. bis zum 28. November bereisten 14 Vertreter der touristischen Fachpresse, Influencer und Reiseexperten gemeinsam mit Petra Cruz, Europa-Direktorin des Tourist Board Dominikanische Republik, und in Kooperation mit Edelweiss Air die beliebteste Urlaubsdestination der Karibik. Vor Ort machten sie sich einen Eindruck von der aktuellen Reise- und Urlaubssituation und konnten sich von der Umsetzung des Plans zur Reaktivierung eines verantwortungsvollen Tourismus von Präsident Luis Abinader und Tourismusminister David Collado überzeugen. Neben Hotelbesichtigungen, bei denen die ausführlichen Gesundheitsprotokolle als Teil des Reaktivierungsplans erläutert wurden, erwartete die Gruppe ein abwechslungsreiches Aktivitätenprogramm rund um die beliebte Ferienregion Punta Cana.

Reisen in der neuen Normalität hautnah erleben

Seit dem 15. September greift in der Dominikanischen Republik ein von Präsident Luis Abinader und Tourismusminister David Collado ins Leben gerufener Plan mit dem Ziel, den Tourismus in der neuen Normalität auf verantwortungsvolle Weise zu reaktivieren. Dazu zählt bis Ende des Jahres eine kostenlose Covid-19-Versicherung mit 100%iger Übernahme der Kosten für medizinische Versorgung sowie gesundheitsbedingte Aufenthaltsverlängerungen im Falle einer Covid-19-Infektion. Bereits zu Beginn der Reise konnten sich die Teilnehmer der Gruppenreise von den Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen der Dominikanischen Republik überzeugen: Am Flughafen Punta Cana angekommen, unterzogen sie sich einem Atem-Schnelltest, der in dieser Form ein Novum ist und innerhalb weniger Minuten zuverlässige Ergebnisse liefert. Auf mehreren Hotelbesichtigungen wurde den Teilnehmern dargelegt, wie die ausgefeilten Gesundheitsprotokolle in der Praxis umgesetzt werden – vom Desinfizieren der Koffer und Hände über strenge Masken- und Abstandsregelungen bis zu regelmäßigen Temperaturmessungen. In den Partnerhotels The Westin Punta Cana, dem Majestic Mirage und dem Palladium TRS Turquesa Hotel durften die Teilnehmer die Maßnahmen schließlich hautnah erleben: So bezeugt zum Beispiel ein Hygienesiegel an der Tür, dass die Zimmer gereinigt und desinfiziert wurden. Zugleich lässt eine momentane Auslastungsgrenze von 50% viel Platz für die Einhaltung der Abstandsvorgaben in den Anlagen. André Urban von der Reisebürokooperation TSS Touristik ist von den Gesundheitsprotokollen vor Ort überzeugt: „Für mich ist es schön zu sehen, dass Fernreisen in dieser außergewöhnlichen Zeit unter Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen gut funktionieren – die Dominikanische Republik ist in dieser Hinsicht ein tolles Beispiel.“ Auch Katja Menegazzi von der Schweizer Kuoni Group ist begeistert: „Die Dominikanische Republik nimmt die Pandemie sehr ernst und daher werden die von der Regierung getroffenen Maßnahmen sehr gewissenhaft umsetzt. Ich habe mich rundum wohl gefühlt und würde die Destination daher auf jeden Fall empfehlen.“

Auf Entdeckungsreise im facettenreichen Inselstaat

Auf den organisierten Ausflügen und auch an den zahlreichen Stränden konnten die Teilnehmer die abwechslungsreiche Destination von ihrer schönsten Seite kennenlernen. So ging es per Speedboat und Katamaran zunächst auf die Insel Saona im Naturschutzgebiet Parque Nacional del Este, während am nächsten Tag einen Ausflug zum imposanten Montaña Redonda mit 360-Grad-Blick über die sattgrüne Landschaft und die beiden Lagunen Redonda und Limón auf dem Programm stand. In Begleitung von lokalen Guides brachten hier ein Pferderitt am Strand sowie ein typisch dominikanisches Mittagessen mit Reis, Bohnen und Meeresfrüchten den Teilnehmern die dominikanische Kultur und Lebensfreude näher. Abgerundet wurde der Aufenthalt am letzten Tag mit der Besichtigung der Ferienanlage Casa de Campo Resort & Villas in der Region La Romana mit ihren Meisterschafts-Golfplätzen, dem Künstlerdorf Altos de Chavón sowie dem eigenen Yachthafen. „Das Programm war wirklich interessant und abwechslungsreich. Für jeden war etwas dabei! Hat super viel Spaß gemacht!“, so Mathias Wimmer von TUI Austria.

Dazu Petra Cruz: „Es freut mich sehr, dass ich den Teilnehmern meine schöne Heimat näherbringen durfte. Gerade jetzt ist es wichtig zu zeigen, dass Urlaub in der Dominikanischen Republik unter bestimmten Voraussetzungen wunderbar möglich ist und der Tourismussektor alles dafür tut, die nötigen Sicherheits- und Hygieneauflagen zum Schutz von Einheimischen und Gästen zu gewährleisten – das Feedback zum Reaktivierungsplan der dominikanischen Regierung unter den Teilnehmern war durchweg positiv und zeigt, dass er erfolgreich ist. Mit den neuen Flugverbindungen hoffen wir auf mehr Reisende, die die Vielseitigkeit des beliebtesten Karibikstaats hautnah erleben können.“

Anreisemöglichkeiten und Einreisebestimmungen

Mit Edelweiss Air geht es momentan zweimal wöchentlich (montags und samstags) direkt von Zürich nach Punta Cana. Ab dem 23. Dezember wird der Flugplan um eine weitere Verbindung (mittwochs) ergänzt. Condor fliegt ab dem 18. Dezember wieder dreimal wöchentlich (montags, mittwochs, samstags) von Frankfurt aus nach Punta Cana und einmal wöchentlich (sonntags) mit einem Dreiecksflug nach Puerto Plata/Santo Domingo. Für die Einreise entfällt seit dem 15. September die Vorlage eines negativen Covid-19-Tests, zugleich besteht keine Quarantäneregelung bei Einreise. Zur Sicherheit der Passagiere werden am Flughafen stichprobenartige Atem-Schnelltests durchgeführt, deren Ergebnisse in wenigen Minuten vorliegen. Seit dem 29. November beschleunigt zudem ein neues digitales Ein- und Ausreiseformular die Abfertigung an den Flug- und Kreuzfahrthäfen.


Bilder:


Angehängte Dateien:



view in desktop mode