Hong Kong

29.07.2021

Hongkongs sportliche Seite

Bei den Olympischen Spielen in Tokio zeigte Hongkong einmal mehr, dass es mehr als schillernde Wolkenkratzer zu bieten hat. Dazu zählen auch Spitzensportler, wie der Fechter Cheung Ka-long. Aus Tokio bringt er in diesem Jahr die erste Gold-Medaille für die Stadt mit nach Hause. Die sportlichen Einrichtungen Hongkongs sind jedoch nicht nur Heimat weltweit erfolgreicher Sportprofis, sondern auch ideal für aktive Urlauber. Gleitschirmfliegen, Ziplining, Canoeing und Klettern: was sich nach einem Abenteuerurlaub in den Alpen anhört, ist nämlich auch in der asiatischen Megametropole möglich. Dazu gesellen sich noch maritime Sportarten wie Windsurfen, Schnorcheln und Tauchen an den zahlreichen Stränden der Sonderverwaltungszone. Nur wenige Minuten außerhalb der Großstadt zeigt sich Hongkong von der sportlichen Seite und bietet Einheimischen sowie Urlaubern weit mehr als Radfahren und Wandern. Wer lieber zuschaut als selbst zu schwitzen, kommt bei Fußball, Rugby oder Basketball auf seine Kosten. Die meisten Zuschauer gibt es jedoch beim Pferderennen. Auch Golf erfreut sich immer größerer Beliebtheit, obwohl die Anzahl der Plätze begrenzt ist. Zahlreiche sportliche Großevents wie der Hong Kong Marathon oder der Hong Kong Cyclothon laden zur aktiven Teilnahme oder Zuschauen ein.

read more...
12.07.2021

Design District Hongkong: Mehr Kunst im öffentlichen Raum

Als kreatives Tourismusprojekt wurde der Design District Hong Kong in Form einer „open-air design district gallery“ im Jahr 2018 von der Tourism Commission ins Leben gerufen. Organisiert vom Hong Kong Design Centre (HKDC) und seinem strategischen Partner, der Hong Kong Comics & Animation Federation, liegt das Hauptaugenmerk des Projekts darauf, authentische Kultur und Kreativität inmitten der Stadt zu erleben. Die öffentliche Kunst und die Aktivitäten der ersten drei Jahre legen den Fokus auf die Viertel Wan Chai und Sham Shui Po. Mit den interdisziplinären Werken der einheimischen Kreativen wird sowohl die Geschichte Hongkongs als auch die einzigartige kulturelle Entwicklung der Metropole, die umgangssprachlich „Heung Gong Dei“ genannt wird, beleuchtet. Der Spitzname drückt die kollektive, lokale Identität und Leidenschaft der Einheimischen für dieses Stückchen Land aus, die sich in der öffentlichen Kunst stark widerspiegeln.

read more...
29.06.2021

Berliner Streetart erobert Hongkong: Alexandra Unrein führt künstlerisch durch ihre neue Heimat

Als Alexandra Unrein in Berlin zur Welt kam, war die Berliner Mauer die wohl größte Graffiti- und Streetart-Leinwand der Welt. Heute bringt die Wahl-Hongkongerin mit ihrem Sightseeing-Unternehmen Wanderlust Touristen die Kunst-Szene Hongkongs näher. Anfänglich eher kulturell und historisch ausgerichtet, legt die Berlinerin ihren Fokus heute auf Hongkongs Streetart Szene. Interessierte können über Alexandras Website Wanderlust Walks Hong Kong (www.wanderlustwalkshongkong.com) spezielle Streetart Touren buchen. Während „HK Walls“, Hongkongs jährlichem Streetart Festival, fungiert sie außerdem als offizieller Guide.

read more...
21.06.2021

Hongkong präsentiert seine Kunst- und Kulturstätten

Der Zeitstrahl von Hongkongs Kunst- und Kulturlandschaft beginnt mit prähistorischen Werken, läuft entlang avantgardistischer Bewegungen, moderner Installationen und Institutionen und zeigt innovativ in Richtung Zukunft. Dabei sind Genres und Themen damals wie heute vielfältig. Hongkongs Kunstszene ist kontinuierlich in Bewegung. Einflüsse aus dem unmittelbaren Umfeld einheimischer Künstler sowie kreativer Input internationaler Kunstschaffender, Galeristen und Kunsthändler spiegeln sich in zahlreichen Museen und Kulturstätten wider.

read more...
<<12345...20>>
totop