SeaWorld Parks & Entertainment

21.10.2019

USA: Zweiter Sesame Place Themenpark rund um die Sesamstrasse entsteht in San Diego, Kalifornien

SeaWorld Entertainment, Betreiber von SeaWorld, Busch Gardens und weiteren Freizeitparks, und Sesame Workshop, die gemeinnützige Bildungsorganisation hinter der beliebten Fernsehserie Sesamstraße®, haben die Entwicklung eines zweiten Sesame Place Themenparks bekanntgegeben. Dieser entsteht in San Diego, Kalifornien, und ist somit der erste Park rund um Elmo, Krümelmonster & Co. an der Westküste der Vereinigten Staaten. Die Eröffnung dieser neuen Attraktion, die auch internationale Besucher anziehen soll, ist für Frühjahr 2021 geplant.

 

read more...
25.09.2019

SeaWorld, Busch Gardens & Co: Unmögliche Hamburger für den Umweltschutz

Bei allen zwölf Themenparks von SeaWorld Parks & Entertainment in den USA steht nun der „Impossible™ Burger“ auf den Speisekarten der Restaurants. Diese „unmöglichen Hamburger“ sind nachhaltig und vegan. Gleichzeitig weisen sie die Aromen und den Proteingehalt eines typischen Hackfleisch-Burgers auf – jedoch ohne Cholesterin sowie mit weniger Fett und Kalorien. Damit unterstreichen SeaWorld, Busch Gardens, Sesame Place sowie die Wasserparks Aquatica, Adventure Island und Water Country USA ihr Engagement, den Gästen immer mehr Speiseoptionen aus nachhaltiger Produktion zu bieten und so in allen Bereichen der Parks zum Umweltschutz beizutragen.

read more...
16.09.2019

Florida: Neue Achterbahnen in SeaWorld und Busch Gardens

Gleich mehrere neue Attraktionen, darunter zwei Achterbahnen, haben die Schwester-Themenparks SeaWorld Orlando, Busch Gardens Tampa Bay und Adventure Island in Florida für 2020 bekannt gegeben.  In Busch Gardens geht mit „Iron Gwazi“ der weltweit schnellste und steilste Hybrid-Coaster an den Start. SeaWorld bekommt mit „Ice Breaker“ den ersten Launch-Coaster des Themenparks. Zudem eröffnet im neben Busch Gardens gelegenen Wasserpark Adventure Island eine weitere Wasserrutsche.

read more...
16.07.2019

SeaWorld: Seit 55 Jahren Einsatz für bedrohte Meerestiere – über 35.000 Tiere gerettet

Seit Eröffnung des ersten SeaWorld Parks im kalifornischen San Diego im Jahr 1964 setzen sich die Experten der heute drei Meeresparks für kranke, verletzte, verwaiste und verlassene Tiere ein. Jetzt im 55. Jahr des Engagements in vielen Teilen der USA haben sie die Zahl von 35.000 Rettungen überschritten. Eine traurige Tatsache ist, dass die Arbeit der Teams nicht weniger wird, denn die Bedrohung der Lebewesen nimmt zu. Nicht zuletzt belastet Plastikmüll die Ozeane und ihre Bewohner. Ein neuer SeaWorld Rescue Kanal auf Instagram (https://www.instagram.com/seaworldrescue) begleitet die Rettungskräfte bei ihren Einsätzen vor Ort und in den Parks sowie beim Auswildern genesener Tiere.  

read more...
<<12345...10>>
totop